Bietigheims Rückraum-Spieler Dominik Claus konnte sich gegen Linus Arnesson nicht entscheidend durchsetzen (Foto: Imago, imago images / Pressefoto Baumann)

Handball | Bundesliga Bietigheim auf Abstiegskurs, Göppingen punktet gegen Minden

Die SG BBM Bietigheim hat im Abstiegskampf gegen den Bergischen HC verloren. Frisch Auf Göppingen konnte gegen GWD Minden eine deutliche Führung nicht über die Zeit retten.

Dauer

Es wird eng für die SG BBM Bietigheim. Nach der 21:28-Heimniederlage im Aufsteiger-Duell gegen den Bergischen HC und dem überraschanden Sieg des VfL Gummersbach gegen die Rhein-Neckar Löwen hängen die Schwaben mit 8:44 Punkten auf einem Abstiegsplatz fest. Nach der vierten Pleite in Folge hat der Tabellenvorletzte bereits drei Punkte Rückstand auf den bergischen Konkurrenten im Abstiegskampf. Trotzdem glaubt Bietigheims Trainer Hannes Jon Jonsson noch immer an den Klassenverbleib. "Wir brauchen jetzt aber erst einmal zwei Punkte und haben dann als 'Finale' das letzte Spiel gegen Gummersbach. Aber alle müssen einen großen Schritt nach vorne machen, wenn wir ernsthaft über das Ziel reden wollen."

Dauer

Unentschieden für Frisch Auf Göppingen

Der Tabellenachte Frisch Auf Göppingen kam vor 4.500 Zuschauern gegen GWD Minden nicht über ein 21:21 (12:12) hinaus. Besonders bitter, dass die Gastgeber eine 21:18-Führung acht Minuten vor Spielende nicht über die Zeit bringen konnten. GWD Minden kam Zug um Zug zum 24:24-Ausgleich (56. Minute). Bester Werfer bei Göppingen war Linksaußen Marcel Schiller mit vier Treffern. "Den Sieg hatten wir heute auch nicht verdient. Unsere Angriffsleistung ist zu Hause derzeit einfach zu schlecht", sagte der Göppinger Coach nach der Partie. Nach diesem Remis steht das Team von Trainer Hartmut Mayerhoffer mit 28:24 Punkten auf Platz acht der Handball-Bundesliga.

STAND