STAND

Wieder mal ein Sieg für die Schwenninger Wild Wings: In der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gewannen die Schwarzwälder gegen die Nürnberg Ice Tigers mit 4:1 (2:0, 2:0, 0:1).

Nach drei Niederlagen in Folge freuten sich die Schwenninger Wild Wings am 17. Spieltag der Gruppe Süd über einen ungefährdeten Sieg auf heimischen Eis. Bereits im ersten Drittel hatten die Gastgeber den Grundstein für den Erfolg gelegt: Troy Bourke (12.) und Travis Turnbull (17.) sorgten für die 2:0-Führung zur Drittel-Pause.

Und auch im zweiten Drittel spielten nur die Wild Wings. Maximilian Hadraschek (29.) und David Cerny (37.) erhöhten folglich auf 4:0. Der Tabellenletzte aus Nürnberg erzielte durch Luke Adam (44.) nur noch das Ehrentor zum 4:1-Endstand.

Video herunterladen (2,1 MB | MP4)

Schwenningen mit Anschluss an Playoff-Ränge

Durch den Sieg bewahrten sich die Schwenninger die Chancen auf ein Erreichen der Playoffs in der DEL: Mit jetzt 23 Punkten belegen sie den fünften Platz. Ungefährdeter Spitzenreiter sind die Adler Mannheim.

Eishockey | DEL Adler Mannheim gewinnen Derby gegen Schwenninger Wild Wings

Die Adler Mannheim haben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) das Derby bei den Schwenninger Wild Wings gewonnen und sich an der Spitze der Süd-Gruppe weiter abgesetzt.  mehr...

Eishockey | DEL Schwenninger Wild Wings verlieren trotz furiosem Start

Den Schwenninger Wild Wings hat ein sehr starkes erstes Drittel gegen Red Bull München in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) nicht zum Sieg gereicht. Beim 4:6 (4:1, 0:2, 0:3) überschlugen sich im Schlussdrittel die Ereignisse.  mehr...

STAND
AUTOR/IN