STAND
REDAKTEUR/IN

Zum zweiten Mal binnen sechs Tagen empfingen die Mannheimer Adler die Schwenninger Wild Wings zu baden-württembergischen Duell in der DEL-Südgruppe. Nachdem die Kurpfälzer am letzten Donnerstag mit 3:2 gewonnen hatten, setzten sich diesmal die Schwarzwälder mit 3:1 (2:1, 0:0, 1:0) durch.

Die Mannheimer verpassten durch die Pleite den Ausbau der Tabellenführung. Die in dieser Spielzeit überraschend guten Schwenninger festigten dagegen mit dem fünften Saisonerfolg den dritten Platz in der DEL-Südgruppe.

Die Schwenninger Profis Tyson Spink (14. Minute), Andreas Thuresson (19.) und Jamie MacQueen (60.) trafen vor leeren Rängen für die Wild Wings. Für die Adler war lediglich Nationalspieler Markus Eisenschmid (18.) zum zwischenzeitlichen 1:1 erfolgreich.

Mannheim

Eishockey Stützle bester Stürmer der U20-WM: "Kann ein Superstar werden"

Für seine herausragenden Leistungen bei der U20-WM in Edmonton ist Tim Stützle vom Eishockey-Weltverband zum besten Stürmer des Turniers gewählt worden. Der Jungstar hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen.  mehr...

Mannheim

Eishockey | Südgruppe Adler Mannheim gewinnen das Gipfeltreffen gegen Schwenninger Wild Wings

Im Gipfeltreffen der Südgruppe der Deutschen Eishockey-Liga haben sich die Adler Mannheim gegen die Schwenninger Wild Wings mit 3:2 durchgesetzt. Damit bleiben die Adler weiter ungeschlagen.  mehr...

Eishockey | Südgruppe Wilds Wings verlieren gegen München - Adler gewinnen nach Overtime

Die Schwenninger Wild Wings haben in der Südgruppe der Deutschen Eishockey Liga gegen RB München mit 2:3 (0:0, 1:2, 1:1) verloren. Die Adler Mannheim hingegen bleiben ungeschlagen.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN