Die Adler Mannheim haben das DEL-Wintergame bei den Kölner Haien mit 2:4 verloren. (Foto: IMAGO, IMAGO/Christopher Neundorf)

Eishockey | DEL

Adler Mannheim verlieren Winter Game bei den Kölner Haien

STAND

Bittere Niederlage für die Adler Mannheim im Winter Game bei den Kölner Haien. Bei dem Freiluft-Spektakel waren die Kurpfälzer ohne Chance.

Die Adler Mannheim mussten sich den Kölner Haien im DEL-Winter-Game deutlich mit 2:4 geschlagen geben. Dabei mussten die Kurpfälzer bereits nach einer Minute einem Rückstand hinterherlaufen. Der Kölner Maximilian Kammerer erzielte nach 60 Sekunden das 1:0 und damit das schnellste Tor in der kurzen Historie des Winter Games. Jean-Marc Aubry erhöhte nach einer schönen Passstafette auf 2:0 (12. Minute) und krönte damit ein starkes erstes Drittel der Mannschaft von Trainer Uwe Krupp.

Mannheimer Hoffnung nach Macinnis' Anschlusstreffer

Im Mittelabschnitt verkürzte Ryan Macinnis (29.) zunächst für die Mannheimer, die dann aber zwei Strafzeiten innerhalb von 15 Sekunden kassierten. Das nutzte zunächst Nicholas Bailen (32.) in doppelter Überzahl zum 3:1 und 55 Sekunden später David McIntyre (33.) bei einfacher Überzahl zum 4:1. Im Schlussabschnitt  traf noch Borna Rendulic (46.) für die Adler.

Für Köln war es das dritte Winter Game nach 2015 und 2019 (zwei Niederlagen gegen die Düsseldorfer EG), Mannheim gewann die dritte Austragung 2017 in Sinsheim gegen die Schwenninger Wild Wings (7:3). Das Event mit Spezialeffekten wie Feuersäulen und musikalischem Rahmenprogramm war Teil des 27. Spieltags in der DEL, nach dem die Haie als Sechster nunmehr 40 Punkte und die Adler als Zweiter weiter 48 Zähler aufweisen.

STAND
AUTOR/IN
SWR

Mehr Sport

Karlsruhe

Leichtathletik | Indoor Meeting Karlsruhe Olympiasiegerin Mihambo beim Saisonstart besser als im Vorjahr

Malaika Mihambo ist mit dem Start in das WM-Jahr zufrieden. Die Olympiasiegerin sprintet beim Karlsruher Meeting zwar nicht ins Finale, ist aber schneller als vor zwölf Monaten.

Mannheim

Hockey-WM in Indien Mannheimer Gonzalo Peillat schießt Deutschland ins WM-Finale

Mit drei Toren beim 4:3-Halbfinalsieg gegen Australien hatte der Deutsch-Argentinier Gonzalo Peillat großen Anteil am Einzug Deutschlands ins WM-Finale.

Schwenningen

Eishockey | Schwenninger Wild Wings Wild Wings Coach Kreis wird neuer DEB-Trainer

Der frühere Nationalspieler und aktuelle Coach der Schwenninger Wild Wings Harold Kreis wird endgültig neuer Eishockey-Bundestrainer und damit Nachfolger von Toni Söderholm.