STAND
REDAKTION

Die Adler Mannheim haben den zweiten Tabellenplatz in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) eindrucksvoll verteidigt. In Krefeld gewannen die Adler mit 6:1.

Bereits nach dem ersten Drittel lagen die Gäste aus der Kurpfalz mit 2:0 in Führung, Hungerecker und Plachta hatten die Adler in Führung gebracht. Das Team von Trainer Pavel Gross ruhte sich auf der Führung nicht aus und sorgte im zweiten Drittel für klare Verhältnisse – Smith, Plachta und Kämmer stellten auf 5:0 für Mannheim. Den Ehrentreffer des Krefelders Braun konterte Järvinen kurz vor dem Spielende zum 6:1-Endstand. Für die Adler war es der sechste Sieg in Folge in der DEL.

Weniger erfolgreich verlief der Freitagabend für die Schwenninger Wild Wings bei den Iserlohn Roosters. Zwar brachte Poukkula die Schwenninger im ersten Drittel in Führung, doch O'Connor, Halmo und Clarke sorgten im weiteren Spielverlauf für den 3:1-Sieg der Roosters. Die Schwenninger Wild Wings bleiben mit 34 Punkten Tabellenletzter in der DEL.

Thema in: SWR1 Der Abend ab 22:03 Uhr

STAND
REDAKTION