Torschütze Markus Eisenschmid (Adler Mannheim) klatscht mit Spielern auf der Bank ab (Foto: Imago, Gladys Chai von der Laage)

Eishockey | Playoff-Halbfinale Spiel 2: Adler Mannheim gewinnen auch in Köln

Die Adler Mannheim haben auch das zweite Halbfinal-Spiel gegen die Kölner Haie gewonnen. In der Domstadt setzten sich die Adler mit 4:1 durch und führen damit in der Serie mit 2:0.

Titelfavorit Adler Mannheim hat den nächsten Schritt zum erhofften Finaleinzug in der Deutschen Eishockey Liga gemeistert. Der Hauptrundensieger gewann am Freitagabend das zweite Duell mit den Kölner Haien auswärts verdient mit 4:1 (1:0, 2:0, 1:1). Damit führt die Mannschaft von Trainer Pavel Gross in der Halbfinalserie mit 2:0 und hat am Sonntag (17.00 Uhr) wieder Heimvorteil.

Matchwinner der Mannheimer war Markus Eisenschmid. Der deutsche Nationalspieler traf in einer Powerplay-Situation zum 1:0 (9.) und bereitete die Tore Nummer zwei und drei durch Chad Kolarik (23.) und Andrew Desjardins (35.) vor. Ben Hanowski (46.) ließ Köln noch einmal hoffen, die engagierte Schlussoffensive der Haie blieb aber ohne zählbaren Erfolg. Stattdessen traf auf der Gegenseite noch einmal Desjardins (56.).

Am Dienstag hatte Mannheim die erste Begegnung mit 1:0 für sich entschieden. Die Mannheimer hatten vor der Saison einen Neuanfang vollzogen und streben mit dem früheren Wolfsburger Trainer und einstigem Adler-Meisterspieler Gross den ersten Titel seit 2015 an.

STAND