Adler Mannheim (Foto: Imago, imago)

Eishockey | Adler Mannheim Adler bezwingen Berlin deutlich - Schwenningen unterliegt knapp

Meister Adler Mannheim hat in der Deutschen Eishockey Liga das Prestigeduell gegen die Eisbären Berlin deutlich mit 7:3 (2:1, 4:0, 1:2) gewonnen. Die Schwenninger Wild Wings unterlagen nach Penaltyschießen.

Im Duell der beiden Clubs mit den meisten Meistertiteln (je 7) seit DEL-Einführung 1994 setzte sich das Team von Trainer Pavel Gross im Mittelabschnitt mit vier Treffern entscheidend ab. Durch den Sieg bleiben die Adler mit 35 Punkten aus 20 Spielen Dritter hinter dem EHC Red Bull München (54) und den Straubing Tigers (44).

Schwenninger Wild Wings unterliegen im Penaltyschießen

Die Schwenninger Wild Wings bereiteten dem souveränen Tabellenführer aus München zwar lange große Probleme, mussten am Ende aber dennoch eine 1:2-Auswärtsniederlage (0:1, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen hinnehmen. Mark Voakes verwandelte den entscheidenden Penalty für die Münchner.

STAND