Torhüter Dennis Endras sicherte den Adler Mannheim den 2:0-Sieg im dritten Halbfinal-Spiel gegen die Kölner Haie (umgeben von den Adler-Verteidigern Benjamin Smith, Joonas Lehtivuori, Matthias Plachta und Moritz Seidler) (Foto: Imago, nordphoto / Mueller)

Eishockey | Adler Mannheim Die Adler Mannheim gewinnen auch das dritte Spiel

Mit brutaler Effizienz haben die Adler Mannheim auch das dritte Spiel im Playoff-Halbfinale gegen die Kölner Haie gewonnen. Damit fehlt Mannheim nur noch ein Sieg fürs Finale.

Dauer

Nach dem Durchmarsch im Viertelfinale sind die Adler Mannheim auch im Halbfinale gegen die Kölner Haie nur noch einen Sieg von der perfekten Serie entfernt. Beim deutlichen 4:0-Sieg trafen Mark Katic (29.), Matthias Plachta (42.), Andrew Desjardins (51.) und Luke Adam (54.) für die Adler. Damit braucht das Team von Trainer Pavel Gross in der Best-of-seven-Serie nur noch einen Sieg, um ins Finale der DEL-Playoffs einzuziehen.

Die Kölner hielten lange gut dagegen, gerieten aber im Mitteldrittel in Rückstand. "Das Tor ist das einzige, was uns fehlt. Ansonsten können wir uns nicht viel vorwerfen", sagte Verteidiger Dominik Tiffels vor den letzten 20 Minuten bei Sport1. Doch auch im Schlussabschnitt gelang den Gästen trotz großer Bemühungen kein Treffer, die Adler bestraften die schlechte Chancenauswertung. Spätestens als Adam nach einem schweren Patzer von Nationalspieler Moritz Müller zum 4:0 traf, war das Spiel entschieden.

Dauer

Dennis Endras avanviert zum Spieler des Spiels

Dauer

Spieler des Spiels war Adler-Torhüter Dennis Endras, der sich mit seinen Paraden erneut als sicherer Rückhalt erwies. Nach dem Shutout im ersten Halbfinal-Spiel blieb er erneut ohne Gegentor.

STAND