Die ehemalige Box-Weltmeisterin Regina Halmich (Foto: imago images, imago images / Oliver Langel)

Boxen

Box-Weltmeisterin Regina Halmich in der Hall of Fame

STAND

Die frühere Box-Weltmeisterin Regina Halmich ist nicht nur eine Box-Ikone, sie hat auch viel für den deutschen Sport geleistet. Darum wird sie nun geehrt.

Die frühere Box-Weltmeisterin Regina Halmich, die Hochsprung-Ikone Heike Henkel und der einstige Gewichtheber Matthias Steiner sind in die Hall of Fame des deutschen Sports gewählt worden. Das teilte die Deutsche Sporthilfe am Montag mit.

Das Trio steht damit ab sofort in einer Reihe mit mehr als 120 Persönlichkeiten, die im Wettkampf oder durch den Einsatz für Sport und Gesellschaft Großes leisteten. Die offizielle Aufnahme findet am 20. Mai in Berlin statt. Dann werden auch die Neumitglieder aus den Jahren 2020 und 2021 gewürdigt: Verena Bentele (Para-Biathlon und -Skilanglauf), Georg Hackl (Rodeln), Thomas Lange (Rudern) sowie Marianne Buggenhagen (Para-Leichtathletik), Uschi Disl (Biathlon) und Hilde Gerg (Ski alpin). Ihre offizielle Aufnahme musste aufgrund der Pandemie bislang verschoben werden.

Halmich war eine Box-Pionierin

Die ehemalige Box-Weltmeisterin Regina Halmich (Foto: imago images, imago sportfotodienst)
Regina Halmich wurde 2001 WIBF Weltmeisterin im Junior Fliegengewicht imago sportfotodienst

Für die in Karlsruhe geborene Halmich (45) bleibt es nicht die einzige Ehrung in diesem Jahr. Schon seit dem vergangenen Dezember ist bekannt, dass sie im Juni in den USA als erste Deutsche und insgesamt fünfte Frau in die Internationale Hall of Fame des Boxens (IBHOF) aufgenommen wird.

Halmich war eine Pionierin des Frauenboxens, von 1995 bis zu ihrem Karriereende 2007 war sie ungeschlagene Weltmeisterin der WIBF. Henkel (58), Olympiasiegerin von 1992, dominierte zu Beginn der 90er-Jahre die internationale Hochsprung-Konkurrenz. Steiner (39) wurde im Superschwergewicht Welt- und Europameister, 2008 gewann der Gewichtheber Olympia-Gold.

Kaiserslautern

Boxen | Legendärer Fight Der Kampf seines Lebens: Karl Mildenberger gegen Muhammad Ali

Es war der Kampf seines Lebens, auch wenn er ihn verloren hat: Karl Mildenberger aus Kaiserslautern gegen Muhammad Ali, der am 17. Januar 80 Jahre alt geworden wäre.  mehr...

Twitch The Great Fight Night: Das sind die Gewinner!

Bei dem Box-Event traten Trymacs und MckyTV gegeneinander an. Auch andere Streamer stiegen in den Ring.  mehr...

Mannheim

Boxen | Hintergrund Mannheimer Box-Legende Charly Graf wird 70

Charly Graf hat ein bewegtes Leben hinter sich. Der Boxer aus Mannheim hat alle Höhen und Tiefen erlebt. Am 16. November wird die Box-Legende 70 Jahre.  mehr...

STAND
AUTOR/IN

Mehr Sport

Stuttgart

Landessportverband BW Jubiläumspreis für Joachim Löw - Armen Mkrtchyan ist Trainer des Jahres 2021

Sie motivieren, fördern, fighten, organisieren, korrigieren - die Trainer und Trainerinnen in Baden-Württemberg arbeiten oftmals unermüdlich im Hintergrund am Erfolg ihrer Schützlinge. Der Landessportverband Baden-Württemberg hat nun einige von ihnen ausgezeichnet.  mehr...

Ulm

Basketball | Karriereende Abschied vom Nacktkellner: Ulmer Basketballer Per Günther beendet Karriere

Nach 500 BBL-Spielen ist für Per Günther Schluss. Die Liga und sein Klub ratiopharm Ulm verlieren ein besonderes Exemplar.  mehr...

Schwäbisch Gmünd

Wintersport | Skispringen Olympiasiegerin Carina Vogt beendet ihre Karriere

Erste Skisprung-Olympiasiegerin der Geschichte und fünf WM-Titel in vier Jahren: Carina Vogt (Schwäbisch Gmünd), eine der erfolgreichsten Skispringerinnen der Welt, verkündete am Freitag ihr Karriereende.  mehr...