IMAGO  Beautiful Sports (Foto: Imago, Niko Kappel freut sich nach gelungenem Versuch im Kugelstoßen)

Paralympics | Kugelstoßen

Nach "Scheiß-Saison": Niko Kappel mit Bronze "echt happy"

STAND
REDAKTEUR/IN

Niko Kappel hat die Verschiebung der Paralympics ins Jahr 2021 möglicherweise die nächste Goldmedaille gekostet. Dennoch freute sich der Stuttgarter über Bronze bei den Spielen in Tokio.

In Rio de Janeiro 2016 gewann Niko Kappel Gold bei den Paralympics. Und auch für den ursprünglichen Termin der Spiele in Tokio im Jahr 2020 war Kappel der große Favorit auf den Sieg. Der kleinwüchsige Athlet vom VfB Stuttgart hatte im Vorjahr seine Kugelstoß-Klasse dominiert, die Vorbereitung auf das durch die Corona-Pandemie verschobene Event in Japan verlief allerdings nicht ganz reibungslos. Am Montag gewann Kappel nach einer problematischen Saison Bronze.

"Ich habe mir irgendwie Bronze erkämpft", sagte Kappel nach dem Wettkampf im Gespräch mit SWR Sport. "Von der Leistung her hätte ich mir schon noch ein bisschen mehr erhofft, eine bisschen bessere Weite", so Kappel, der besonders mit seiner Technik haderte. Da sei es "schon fast eine Kunst" gewesen, dass er überhaupt eine Weite von 13,30 Meter erzielt habe. Aus diesem Grund, und gerade mit Blick auf die schwierigen Wochen vor dem Beginn der Paralympics, sei er "echt happy" über Bronze.

"Mit so einer bescheuerten Technik und so einer schlechten Geschwindigkeit noch 13,30 Meter zu stoßen - das ist schon fast eine Kunst."

Verletzungspause bremste die Vorbereitung

Nach dem dritten Platz bei der EM Anfang Juni hatte Kappel eine sechswöchige Verletzungspause einlegen müssen. "Mir fällt echt ein Stein vom Herzen, dass es noch eine Medaille geworden ist nach dieser schwierigen, ich würde fast sagen, Scheiß-Saison", sagte Kappel nach dem Wettkampf. So sortierte sich der Stuttgarter in einem ausgeglichenen Starfeld mit fünf potenziellen Gold-Kandidaten in der Mitte von diesen ein. Mit 13,30 Metern hatte er Weltrekordler Bobirjon Omonow aus Usbekistan (14,06) und den US-Amerikaner Hagan Landry (13,88) vor sich.

Mit ein paar Stunden Abstand analysierte der 26-Jährige im SWR-Sport-Interview: "Man muss sagen: Mehr war einfach nicht drin. Die Saison war einfach zu schwierig. Zu oft musste ich pausieren, zu oft musste ich alternativ trainieren."

Kappel hat noch eine Rechnung offen

Nach Bronze in Tokio sprach Niko Kappel auch schon wieder über neue Ziele. "Ich habe ja noch die offene Rechunung mit dem Weltrekord", so der Kugelstoßer. Dieser steht bei 14,31 Meter und wir gehalten vom Usbeken Osmonow, der in Tokio Gold gewann. Ein zeitliches Ziel setzt sich Kappel dafür aber nicht: "Ich muss jetzt erstmal wieder fit werden, ich denke schon wieder viel zu weit. Erst mal step by step, und dann nächstes Jahr wieder angreifen."

Der 26-Jährige wird aber auch in diesem Jahr noch einen Wettkampf bestreiten. Am 12. September startet er beim ISTAF in Berlin, bevor er "dann erst mal schön in Urlaub fährt".

Mehr zu den Paralympics:

Singen
SWR Sport Logo (Foto: SWR)

Paralympics | Rennrollstuhl Merle Menje fährt auf starken Rang vier

Die erst 17-jährige Merle Menje aus Singen hat bei den Paralympics über 800 Meter einen starken vierten Platz eingefahren.

Mannheim
SWR Sport Logo (Foto: SWR)

Paralympics | Judo Judoka Oliver Upmann verpasst Bronze

Der Mannheimer Oliver Upmann hat das kleine Finale in der Gewichtsklasse bis 100 Kilo verloren und den Gewinn der Bronzemedaille bei den Paralympics verpasst.

Emmelshausen

Paralympics | Sitzvolleyball Sitzvolleyballer wollen bei den Paralympics eine Medaille

Am 24. August starten in Tokio die Paralympics. Und das deutsche Sitzvolleyball-Team um die Rheinland-Pfälzer Francis Tonleu und Heiko Wiesenthal will nach einer paralympischen Medaille greifen.  mehr...

Stuttgart

Bundesliga | VfB Stuttgart Beim VfB Stuttgart keimt Hoffnung auf - in der Person von Chris Führich

Es war eine sehr durchwachsene 1. Halbzeit, die der VfB Stuttgart in Bochum hinlegte. Dann kam Chris Führich ins Team – und mit ihm fußballerische Qualität.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga FCK-Spieler Felix Götze ist nach schwerer Kopfverletzung zurück

Wochenlang musste Felix Götze auf sein Comeback warten. Beim FCK-Sieg gegen Osnabrück war es dann endlich soweit. Ein Gänsehaut-Moment für den 23-Jährigen.  mehr...

Istanbul

Fußball | Türkische Nationalmannschaft Kenan Kocak und Jan-Moritz Lichte folgen Stefan Kuntz in die Türkei

Es hatte sich am Wochenende bereits angedeutet, nun ist es offiziell vom türkischen Verband bestätigt: Jan-Moritz Lichte und Kenan Kocak werden die Co-Trainer von Stefan Kuntz bei der türkischen Fußball-Nationalmannschaft.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN