Trainer Jaka Lakovic verlässt den Basketball-Bundesligisten ratiopharm Ulm nach drei Jahren. (Foto: IMAGO, IMAGO / Nordphoto)

Basketball | Bundesliga

Ratiopharm Ulm muss einen neuen Trainer suchen

STAND

Jaka Lakovic zieht es nach Spanien. Darum muss Ratiopharm Ulm nach drei erfolgreiche Jahren einen neuen Trainer suchen.

Trainer Jaka Lakovic verlässt den Basketball-Bundesligisten Ratiopharm Ulm nach drei Jahren. Laut einer Vereinsmitteilung von Freitag zog der Slowene die Ausstiegsoption aus seinem bis 2023 laufenden Vertrag, um zum spanischen Spitzenklub CB Gran Canaria zu wechseln. Seine Nachfolge ist noch nicht geregelt.

"Es eröffnet mir eine großartige Gelegenheit, eine Mannschaft in der besten europäischen Liga zu trainieren, dazu noch ein Team, das jede Saison in den ACB-Play-offs steht und im Eurocup weit kommen kann", sagte Lakovic (43), der überdies familiäre Gründe anführte: "Ich habe lange Zeit in Spanien gearbeitet, meine Frau ist Katalanin, sogar unsere Kinder sprechen die Sprache."

Lakovic mit erfolgreicher Bilanz bei Ratiopharm Ulm

Sportdirektor Thorsten Leibenath bedankte sich für die gemeinsame Zeit. "Wir waren zweimal im Halbfinale der Play-offs, einmal im Halbfinale des Pokals und haben in der abgelaufenen Saison sensationell das Viertelfinale im EuroCup erreicht", sagte er. "Jaka arbeitet perfektionistisch, mit klarem Fokus auf Details, ohne jedoch den Blick für das große Ganze zu verlieren."

So reagiert der ratiopharm Fanclub auf Lakovics Entscheidung

Der Vorsitzende des ratiopharm Fanclubs, Marcus Heckenberger, zeigte sich nach der Entscheidung Lakovic enttäuscht. "Der Vertrag wurde erst vor kurzem erneuert. Ich glaube, da haben sich alle Parteien eine längere Zusammenarbeit erhofft", sagte Heckenberger dem SWR. Überraschend sei so eine Entscheidung im Basketball jedoch nicht.

Der Vorsitzende des Fanclubs zieht eine positive Bilanz für die Amtszeit Lakovics. "Da waren schon ganz gute Entwicklungen und Umkremplungen zu sehen", so Heckenberger. Er sei gespannt, wer nun auf Lakovic folgt.

Mehr zur Basektball-Bundesliga

Ulm

Basketball | Karriereende Per Günther: Abschied vom Nacktkellner

Nach 500 BBL-Spielen ist für Per Günther Schluss. Die Liga und sein Klub ratiopharm Ulm verlieren ein besonderes Exemplar.  mehr...

Ulm

Basketball | ratiopharm Ulm Abschied von Orange: Per Günther über seine Highlights in Ulm und seine Zukunftspläne

Das Ende der Karriere des Basketballprofis Per Günther rückt immer näher. 14 Jahre lang hat er für ratiopharm Ulm gespielt. Welche Momente ihn geprägt haben, hat er dem SWR verraten.  mehr...

Ludwigsburg

Basketball | Bundesliga Erfolgstrainer John Patrick verlässt MHP Riesen Ludwigsburg

Nach neun erfolgreichen Jahren verlässt Trainer John Patrick die MHP Riesen Ludwigsburg aus der Basketball-Bundesliga (BBL).  mehr...

STAND
AUTOR/IN

Mehr Sport

Stuttgart

Trickline World Cup 2022 Spektakuläre Flugshows: So lief der Trickline World Cup 2022 in Stuttgart

Beim Trickline World Cup in Stuttgart konnten Sportler aus aller Welt zeigen, was sie auf der Slackline können. Japan hat sich durchgesetzt.  mehr...

Karlsruhe

Im Schatten des Fußballs KSC-Darts: Mit Pfeil und Gefühl zum Erfolg

Mit dem "KSC" verbinden die meisten Sportfans vor allem Fußball. Doch der Verein bietet noch mehr: Die Dartmannschaft der Karlsruher spielt ab der kommenden Saison in der Bundesliga - und will es dort allen zeigen.  mehr...

Berlin

Turnen | Finals Elisabeth Seitz: Rekordmeisterin vorerst nur Teilzeitkraft

Als "Teilzeitturnerin" hat sich die deutsche Rekordmeisterin Elisabeth Seitz bei den Finals in Berlin vorsichtig zurückgemeldet. Die nach-olympische Saison ist für die Stuttgarterin eher ein Zwischenjahr.  mehr...