Pacome Dadiet

NBA-Draft 2024

Dadiet und Nunez: Von ratiopharm Ulm in die NBA

Stand
Autor/in
Juergen Klotz

Pacome Dadiet von ratiopharm Ulm wechselt in die Nordamerikanische Basketball-Liga (NBA). Beim NBA-Draft wurde einen Tag später auch sein Mannschaftskollege Nunez ausgewählt.

Gestern noch ratiopharm Arena Neu-Ulm, morgen Madison Square Garden in New York. Für den französischen Basketballspieler Pacome Dadiet von ratiopharm Ulm ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Er wurde in der Nacht zum Donnerstag bei den NBA-Drafts in den USA ausgewählt.

Ratiopharm-Geschäftsführer in New York

Das war ein spannender Abend für Thomas Stoll. Der Geschäftsführer von ratiopharm Ulm hat den NBA-Draft hautnah miterlebt, im Barclay Center in New York. Lange musste er warten, ehe das Trikot von ratiopharm Ulm auf der riesigen Video-Leinwand zu sehen war - getragen von Pacome Dadiet. "Bei jedem Pick wurde man unruhiger" sagte Thomas Stoll anschließend im SWR-Interview. Wenige Sekunden vor der Verkündigung bekam Stoll bereits die Nachricht aufs Handy, dass sich die New York Knicks für Dadiet entschieden haben.

Video herunterladen (5,5 MB | MP4)

Anerkennung für Dadiet, Nunez und ratiopharm

Der NBA-Draft wird in Amerika beinah wie die Oscar-Verleihung zelebriert. Stundenlang wird der Draft, bei dem in einer ersten Runde 30 Spieler ausgewählt werden, live im Fernsehen übertragen. Nachwuchsspieler aus der ganzen Welt zwischen 19 und 22 Jahren bewerben sich dafür jedes Jahr. Wird ein Spieler "gepickt", ist das eine Anerkennung für ihn, aber auch für den Club, in dem er spielt. "Ich habe nach dem Pick gleich zahlreiche WhatsApp-Nachrichten aus der NBA und von Clubs aus Europa bekommen", so Stoll. Es werde wahrgenommen, dass in Ulm ordentlich gearbeitet werde. Der große Dank gelte dem gesamten Trainer-Team.

Pacome Dadiet (links)
Noch etwas schüchtern auf der Weltbühne der NBA - Pacome Dadiet (links) nach seinem Pick durch die New York Knicks. (Quelle DAZN)

Keine große Ablöse für Dadiet und Nunez

Der Wechsel von Dadiet in die NBA bringt ratiopharm Ulm mehr Glanz und Ehre als Geld. Es gibt eine festgeschriebene Ablösesumme für Dadiet. Über die Höhe will Thomas Stoll nichts sagen. Millionen, wie beispielsweise beim Fußball, fließen beim Basketball nicht. In der Nacht zum Freitag hat sich ein anderer Club aus der NBA einen weiteren Spieler von ratiopharm Ulm geschnappt. Der spanische Nationalspieler Juan Nunez hatte sich auch für den NBA-Draft angemeldet. Er ist von den Indiana Pacers gedraftet worden. Offenbar steht er jedoch gleich vor einem Wechsel zu den San Antonio Spurs. Hier müssten jedoch noch Details geklärt werden, schreibt der Club auf der Internet-Plattform X. Der Wechsel ist demnach noch nicht in trockenen Tüchern.

Video herunterladen (11,6 MB | MP4)

Frankreich im Fokus, auch 2025

Pacome Dadiet wurde beim NBA-Draft 2024 als insgesamt vierter Franzose von einem Team ausgewählt. Top-Pick, also der Spieler, der als erstes gezogen wurde, war Pacomes Landsmann Zaccharie Risacher. Ein weiterer Franzose könnte im kommenden Jahr in die NBA wechseln, auch der spielt bei ratiopharm Ulm. Noa Essengue gilt ebenfalls als großes Talent. Vielleicht wagt er 2025 den Sprung über den großen Teich. Mit Killian Hayes spielt bereits ein Ex-Ulmer (und ebenfalls Franzose) in der besten Basketball-Liga der Welt.

Auch zwei Deutsche hat beim NBA-Draft das große Los gezogen. Der in München geborene Tristan da Silva wurde an Position 18 von den Orlando Magics gedraftet. Der für die MHP Riesen Ludwigsburg spielende Ariel Hukporti wurde als letzter im Draft ebenfalls von den New York Knicks ausgewählt. Er wird jetzt Teamkollege von Pacome Dadiet.

Mehr zur NBA im SWR

Ludwigsburg

Nächster deutscher Basketballer in der NBA NBA-Draft: New York Knicks wählen Ludwigsburger Ariel Hukporti

Auch Ariel Hukporti hat es in die NBA geschafft. Die New York Knicks haben den Ludwigsburger gewählt.

SWR Aktuell am Vormittag SWR Aktuell

Stand
Autor/in
Juergen Klotz

Mehr Sport

Stuttgart

Leichtathletik Hansle Parchment - Sein Weg zu Olympia 2024 führt über Stuttgart

Über Stuttgart nach Paris: Das Leichtathletik-Team aus Jamaika bereitet sich in der Landeshauptstadt auf die Olympischen Spiele vor - und schwärmt von den angenehmen Temperaturen.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR BW

Mannheim

Eishockey | DEL Adler Mannheim behalten Angreifer Hännikäinen nun doch

Eigentlich hatte Markus Hännikäinen bei den Adler Mannheim keine Zukunft mehr. Das ändert sich, der Finne bleibt.

Sport kompakt SWR1 Baden-Württemberg

Heilbronn

Leichtathletik | Hochsprung Olympiasieger Barshim Mutaz Essa siegt beim Meeting in Heilbronn

Beim hochkarätig besetzten Hochsprung-Meeting setzt sich Barshim Mutaz Essa aus Katar vor der deutschen Olympia-Hoffnung Tobias Potye durch.

Sport kompakt SWR1 Baden-Württemberg