Imago (Foto: IMAGO, Imago)

Basketball | ratiopharm Ulm

Eurocup: Ratiopharm Ulm siegt in Brescia

STAND
AUTOR/IN
Jürgen Klotz

Basketball-Bundesligist ratiopharm Ulm bleibt im Eurocup auf Play-Off-Kurs. Nach Anlaufschwierigkeiten gewann die Mannschaft im italienischen Brescia mit 85 zu 72.

Ratiopharm Ulm hat am Mittwochabend eindrucksvoll bewiesen, dass im Basketball ein gutes Viertel reichen kann, um ein Spiel zu gewinnen. Sich immer auf diese Taktik zu verlassen, könnte allerdings riskant sein.

Schwacher Start

Ulm startet schwach ins Spiel, kann den Hausherren über ein 0:6 und ein 3:11 meistens nur hinterher schauen. In der Offensive lassen die Gäste viele Punkte liegen, Brescia macht es in der Anfangsphase besser. Zum Glück spielen die Italiener die zweiten fünf Minuten nicht so konsequent. Ulm kommt langsam in die Partie, kann den Rückstand nach dem ersten Viertel in Grenzen halten (15:18).

Ratiopharm Ulm Trainer Anton Gavel (Foto: IMAGO, imago)
Musste in Brescia lange warten, ehe sein Team in die Erfolgsspur fand: Ulms Trainer Anton Gavel (Archivbild). imago

Weiterhin schwaches Niveau

Im zweiten Viertel wird das Spiel beider Mannschaften nicht wesentlich besser. Die Wurfquoten bleiben auf beiden Seiten auf schwachem Niveau. Vor allem Neuzugang Caboclo hält Ulm in dieser Phase im Spiel. Seine Treffer und vor allem seine Rebounds tun Ulm gut. 21 Punkte verbuchen beide Mannschaften in Durchgang zwei. Mit einer knappen Führung für Brescia geht es in die Kabine (39:36).

Überraschende Führung

Das Spiel plätschert weiter vor sich hin. Die Italiener können mit einigen schönen Spielzügen gefallen, dann folgen aber wieder ganz einfache Fehlwürfe. Und beinahe unerklärlich schafft es Ulm Ende des dritten Viertels in Führung zu gehen. Mittlerweile trifft Ulm besser aus der Distanz. Neben Caboclo sorgt auch sein brasilianischer Landsmann Yago dos Santos für Highlights auf Ulmer Seite. Die Kulisse in der Halle von Brescia wird deutlich leiser. Die elf (!) mitgereisten Ulmer Fans in der Halle können langsam auf sich aufmerksam machen. Sie sehen eine knappe Ulmer Führung (58:53) am Ende von Durchgang drei.

Ulm kommt ins Rollen

In Durchgang vier spielt Ulm endlich so, wie es Trainer Anton Gavel vor dem Spiel gefordert hat. Der Schlüssel in dieser Phase des Spiels sind die Dreier, die im letzten Viertel endlich fallen. Ulm macht den Sack zu. Brescia wirkt gegen Ende des Spiels verzweifelt, der Mannschaft gelingt im letzten Viertel so gut wie nichts mehr. Jetzt rächt sich, dass Brescia sich in der ersten Halbzeit keinen größeren Vorsprung heraus gespielt hat. Obwohl Ulm in Brescia drei schlechte Viertel spielt, gehen die Gäste am Ende als verdiente Sieger vom Feld.

STAND
AUTOR/IN
Jürgen Klotz

Mehr Sport

Budapest

Handball | Champions League Bietigheimer Handballerinnen unterliegen in Budapest

Die Handballerinnen der SG BBM Bietigheim haben in der Champions League eine weitere Niederlage kassiert, dürfen aber nach wie vor auf den Einzug in die Playoffs hoffen.

Trier

Tennis | Davis Cup in Trier Zverev verliert: Schweiz gleicht gegen Deutschland aus

Das DTB-Team ist in der Qualifikation zum Davis Cup gegen die Schweiz mit 2:1 in Führung gegangen. Im Doppel setzte sich das deutsche Duo Mies und Pütz mit 2:1 (6:7; 6:3; 6:4) nach Sätzen durch.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Stuttgart

Volleyball | Bundesliga Volleyball-Trainer Tore Aleksandersen: "Der Krebs ist wie eine Schlange"

Tore Aleksandersen hat Krebs im Endstadium. Das hindert den Trainer von Allianz MTV Stuttgart aber nicht daran, große Erfolge mit seinen Volleyballerinnen zu feiern – das Porträt eines außergewöhnlichen Menschen.

SWR Sport SWR Fernsehen