Imago (Foto: IMAGO, Imago)

Basketball | ratiopharm Ulm

Eurocup: Ulm gewinnt in Bourg-en-Bresse

STAND
AUTOR/IN
Juergen Klotz

Ratiopharm Ulm hat sein Auswärtsspiel im Basketball- Eurocup im französischen Bourg-en-Bresse mit 85 zu 78 gewonnen. Das Heimrecht in den Playoffs bleibt in Reichweite.

Mit einem Sieg im letzten Vorrunden-Spiel in der kommenden Woche kann Ulm noch einen der ersten vier Plätze in der Tabelle erreichen. Das ist wichtig, weil es in den Eurocup-Playoffs nur ein Spiel, also kein Rückspiel gibt.

Treffer-Festival im ersten Abschnitt

Ulm startet gut ins Spiel. Trainer Anton Gavel hatte vor dem Spiel von seiner Mannschaft gefordert, den Ball gut zu bewegen. Das gelingt in den ersten Minuten. Im Abschluss gelingt aber nicht alles, die Franzosen können das Spiel deshalb zunächst offen gestalten. Ein Sahne-Zuspiel von Nunez auf Hawley ist das Highlight des ersten Viertels, in dem sich Ulm aber zu viele leichte Ballverluste leistet. Die Ulmer Führung ist knapp (27:24), sie müsste nach dem Spielverlauf eigentlich höher sein.

Imago (Foto: IMAGO, Imago)
Augen zu und durch: Ulms Trainer Anton Gavel (Archivbild) hatte am Mittwochabend an der Außenlinie viel zu tun.

Zwischenspurt nach schwachem Beginn

Das zweite Viertel beginnt zerfahren, ein hochklassiges Basketballspiel sieht anders aus. Das Spiel ist geprägt von Ballverlusten, Fehlwürfen und unnötigen Fouls. Ein Spielfluss gelingt in der Phase keiner der beiden Mannschaften. Die Ulmer Abwehr stellt sich im zweiten Viertel aber immer besser auf den Gegner ein. Bourg-en-Bresse bekommt kaum leichte Würfe und bei den Gästen flutscht es plötzlich auch in der Offensive. Ulm setzt sich durch einen 19 zu 1 Lauf Ende des Viertels ab. Die 54 zu 35 Halbzeit-Führung ist auch in dieser Höhe verdient.

Bourg-en-Bresse kommt ran

Mit sechs schnellen Punkten starten die Franzosen in den dritten Durchgang. Ulms Trainer Anton Gavel nimmt schon nach 80 Sekunden die Auszeit. Er mahnt vor allem die schnelle Ballbewegung an, die Vorgabe gab es ja bereits vor der Partie. Die Ansprache von Gavel fruchtet, Ulm punktet und wehrt sich gegen den Lauf der Gastgeber. Anfangs der Saison hätte Ulm in so einer Phase das Spiel eventuell verloren, jetzt wirken die Ulmer gefestigter. Vom großen Vorsprung zur Halbzeit ist aber am Ende des dritten Viertels nicht mehr viel übrig, Ulm führt nur noch mit 65 zu 59.

Zitterpartie bis zum Schluss

Ulm macht sich zu Beginn des letzten Abschnitts das Leben selbst schwer. Die Rebounds landen fast alle beim Gegner, das machte die Mannschaft in der ersten Halbzeit viel besser. Doch die Gastgeber lassen in diesen Minuten erahnen, warum sie die letzten fünf Eurocup-Spiele verloren haben. Sie machen viel zu viele leichte Fehler. Aber das vorletzte Gruppenspiel bleibt spannend bis zum Schluss. Die Vorentscheidung fällt durch ein unsportliches Foul in der letzten Minute an Ulms Yago. Der Brasilianer trifft die Freiwürfe und Ulm spielt die knappe Führung über die Zeit.

STAND
AUTOR/IN
Juergen Klotz

Mehr Sport

Ulm

Basketball | ratiopharm Ulm Thomas Klepeisz: Mit Leichtigkeit zum Deutschen Meistertitel

Die Ulmer Basketballer sorgen deutschlandweit für Furore. Mit welchen Gefühlen und Hoffnungen sie nun ins Finale um die Meisterschaft gehen, verrät Kapitän Thomas Kleipeisz im SWR-Interview.

SWR4 BW aus dem Studio Ulm SWR4 BW aus dem Studio Ulm

Mannheim

"Unfassbar unangenehm" Wo ist die Trophäe? Mannheimer HC muss weiter auf Meisterschale warten

Nachdem die Hockey-Frauen des Mannheimer HC ihren Titel ohne Meisterschale feiern mussten, hat der Düsseldorfer HC um Entschuldigung gebeten.

Ulm

Basketball | ratiopharm Ulm Basketball-Sportdirektor Leibenath: "Wir wollen unsere Leichtigkeit behalten"

Die Ulmer Basketballer sorgen gerade deutschlandweit für Furore. Sie stehen im Finale um die Deutsche Meisterschaft. Worauf es jetzt ankommt, erklärt Sportdirektor Thorsten Leibenath im SWR-Interview.

SWR4 BW aus dem Studio Ulm SWR4 BW aus dem Studio Ulm