ratiopharm ulm gegen oldenburg (Foto: Imago, imago)

Basketball | ratiopharm Ulm Ulm schafft Finaleinzug nicht

Die Basketballer von ratiopharm Ulm haben den Schritt ins Finale des Basketball-Pokals verpasst. Die Ulmer unterlagen im Halbfinale den EWE Baskets Oldenburg.

Die Basketballer der EWE Baskets Oldenburg haben erstmals seit ihrem Titelgewinn 2015 wieder das Endspiel im nationalen Pokal erreicht. Das Team von Trainer Mladen Drijencic setzte sich am Sonntag dank einer starken zweiten Halbzeit mit 84:76 (45:44) im Halbfinale bei ratiopharm Ulm durch. Bester Werfer war Oldenburgs Vereinslegende Rickey Paulding mit 21 Punkten. Für Ulm reichten auch jeweils 13 Zähler von Tyler Harvey und Grant Jerrett nicht zum ersten Finaleinzug seit 2014. Oldenburg trifft im Finale auf Alba Berlin, die im zweiten Halbfinale mit 82:66 gegen Bamberg gewannen.

REDAKTION
STAND