Der neuseeländische Power-Forwarb Isaac Fotu (hier im Gespräch mit Per Günther und David Krämer) war mit 18 Punkten bester Topscorer beim 96:85-Sieg von Ratiopharm Ulm gegen die Telekom Baskets Bonn (Foto: Imago, Christoph Worsch)

Basketball | ratiopharm Ulm Ulm holt den dritten Saison-Sieg

Ratiopharm Ulm holte gegen die Telekom Baskets Bonn den zweiten Sieg in Serie und ist nun wieder in Schlag-Distanz auf die Playoff-Plätze.

Ratiopharm Ulm kann wieder gewinnen. Gegen die Telekom Baskets Bonn hat das Team von Trainer Thorsten Leibenath gezeigt, dass der Sieg gegen Science Jena kein Zufall war und siegte erneut - diesmal mit 96:85 (22:25, 31:17, 21:18, 22:25). Vor 6.200 Zuschauern in der ausverkauften Ulmer Arena glänzten vor allem Isaac Fotu und Ryan Thompson mit jeweils 18 Punkten.

Damit steht das Team von Trainer Thorsten Leibenath mit sechs Punkten auf Platz zwölf der Bundesliga-Tabelle und hat nur noch zwei Punkte Rückstand auf die Playoff-Plätze.

STAND