STAND
AUTOR/IN

Mit elf Jahren erhielt Fabian Bleck die schockierende Diagnose: Typ-1-Diabetes. Die Insulinpumpe ist seitdem sein ständiger Begleiter. Von seinem Traum hat ihn das aber nicht abgehalten: Heute spielt er für Crailsheim Basketball in Deutschlands höchster Spielklasse.

Grundsolide, ehrgeizig, zielstrebig - seine Mitspieler wissen, was sie an Fabian Bleck haben. "So einen Spieler braucht jeder in der Mannschaft", sind sich alle einig. Sein Spitzname im Team: "Mister Perfect".

Seit vergangener Saison ist der 27-Jährige für die Merlins Crailsheim in der Basketball-Bundesliga (BBL) erfolgreich - und extrem diszipliniert. Nicht nur, weil er Profisportler ist. Häufig sieht man ihn mit einem Messgerät und Traubenzucker an der Seitenlinie. Disziplin ist für ihn überlebenswichtig: Er ist an Diabetes erkrankt.

Basketball-Familie Bleck

Seine ersten Würfe machte der heute 2,01 Meter große Westfale mit zehn Jahren in seiner Heimatstadt Breckerfeld in Nordrhein-Westfalen. Während viele Jungs in diesem Alter ihrem Vater nacheifern, traten Fabian und seine Brüder in die Fußstapfen der Mutter: Sie alle zog es zum Basketball.

Eineinhalb Jahre später dann, im Alter von elf Jahren, der bittere Rückschlag: Bei Fabian Bleck wird Typ-1-Diabetes festgestellt. Die Diagnose hatte sich bereits abgezeichnet: Ständige Müdigkeit, extremer Durst, Gewichtsverlust. Für ihn und seine Familie ein Schock. Für den Sportler trotzdem kein Hindernis: Fabian Bleck lässt sich sein großes Ziel nicht nehmen, Basketball-Profi zu werden. Er geht seinen Weg durch die U-Nationalmannschaften und spielt seit der Saison 2012/13 in der BBL.

Insulin als ständiger Begleiter

Auf den ersten Blick sieht man nicht, was Fabian Bleck von seinen Mitspielern unterscheidet. Doch sie ist überlebensnotwendig für ihn und sein ständiger Begleiter: Die Insulinpumpe.

Fabian Bleck (Foto: SWR)
Ohne sie kann er nicht leben: Fabian Blecks Insulinpumpe

365 Tage im Jahr hält ihn das kleine Gerät am Leben. Durch einen Schlauch ist es mit einem Katheter im Oberschenkel verbunden. So wird stündlich Insulin zugeführt. Über einen Chip im Oberschenkel kann der 27-Jährige seinen aktuellen Blutzuckerspiegel messen und die Insulin-Dosis bei Bedarf über die Pumpe erhöhen.

"Ganz Basketball-Deutschland weiß, dass ich Diabetiker bin"

Mit seiner Krankheit geht Fabian Bleck sehr offen um. "Mittlerweile ist es in ganz Basketball-Deutschland bekannt, dass ich Diabetiker bin", sagt er im Gespräch mit SWR Sport. Der Diabetes sei inzwischen ein Teil von ihm.

Im Bundesliga-Duell nimmt der Basketballer seine Insulinpumpe ab. Die Verletzungsgefahr für die anderen Spieler wäre sonst zu hoch, sie könnten zum Beispiel am Schlauch hängen bleiben. Für Bleck ist es eine kalkulierbare Gefahr: Er geht mit erhöhtem Blutzuckerwert ins Spiel, da der Wert beim Sport nach unten geht. Falls er sich währenddessen doch mal schlecht fühlen sollte, gibt er ein Signal an den Trainer und kann eine kurze Pause machen, um den kleinen Chip an seinem Bein zu scannen und so seinen Blutzuckerwert zu messen. Sollte der zu niedrig sein, liegen auf der Bank stets Riegel, Traubenzucker oder Bananen parat. Notfalls kann er auch kurz seine Pumpe anschließen und Insulin zuführen.

Alles oder nichts

Fabian Bleck ist ein zielstrebiger Typ. In seinem BWL-Studium, das er neben dem Sport absolviert, kann er aber auch mal faul sein, wie er im Interview zugibt. Mit seinem Studium will er sich für die Zeit nach der Karriere ein zweites Standbein aufbauen. "Man kann alles damit machen oder gar nichts", lacht er in Hinblick auf die Zeit nach der Basketball-Karriere.

Doch die ist definitiv noch nicht vorbei. Die Mehrarbeit, die der Diabetes mit sich bringt, nimmt der Basketballer Bleck da gerne in Kauf. Denn die hält ihn am Leben und hilft ihm dabei, seinen Traum zu erfüllen: Im deutschen Basketball ganz vorne mit dabei sein.

Die meistgeklickten Artikel auf swr.de/sport

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga Investor Giuseppe Nardi: "Wir werden den FCK in jede Liga begleiten"

Die Verantwortlichen des 1. FC Kaiserslautern müssen zweigleisig planen. Für die 3. Liga, aber auch für die Regionalliga. FCK-Investor Giuseppe Nardi Nardi versichert im SWR-Interview, den FCK nicht fallen zu lassen.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga Ausgleich in der Nachspielzeit: Duisburgs Kamavuaka schockt den FCK

Nur wenige Sekunden fehlten dem 1. FC Kaiserslautern zum Auswärtssieg beim MSV Duisburg. Die Pfälzer mussten sich am Ende mit einem 2:2-Remis begnügen.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Vor dem Spiel gegen Wolfsburg: Drei Profis des VfB Stuttgart in Quarantäne

Vor dem Spiel gegen den VfL Wolfsburg (Mittwoch, 20:30 Uhr) haben sich drei Profis vom VfB Stuttgart wegen Coronafällen in ihrer Umgebung in Isolation begeben.  mehr...

STAND
AUTOR/IN