Die Eisvögel gewinnen gegen Rheinland Lions und sichern sich ersten Meistertitel. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Basketball | Damen-Bundesliga

Freiburger Basketballerinnen feiern ersten Meistertitel der Vereinsgeschichte

STAND
AUTOR/IN

Die Eisvögel USC Freiburg haben sich im vierten Finalspiel gegen die Rheinland Lions den Meistertitel in der 1. Damen-Basketball-Bundesliga gesichert. Die Breisgauerinnen besiegten die Rheinländerinnen mit 95:65 (57:31) und setzten sich in der Best-of-five-Serie mit 3:1 durch.

Vor über 1.000 Zuschauern in der Freiburger Unihalle wollten die Breisgauerinnen an ihre starke Leistung im dritten Finalspiel am Mittwoch anknüpfen. In einer spannenden Partie hatten die Freiburgerinnen die Rheinland Lions in der Overtime besiegt und sich mit der 2:1-Führung in der Best-of-five-Serie eine gute Ausgangslage fürs vierte Spiel erkämpft.

Eisvögel und Rheinland Lions liefern sich ausgeglichenes erstes Viertel

In dem erwischten dann allerdings die Gäste aus Bergisch Gladbach den besseren Start und gingen mit 6:0 Punkten in Führung. Mit ständig wechselnden Defensivformationen versuchten sie, die Freiburgerinnen immer wieder vor neue Herausforderungen zu stellen. Dann aber kamen die Eisvögel besser in die Partie und nutzten ihre Chancen konsequenter. In der Defensive standen die Gastgeberinnen ebenfalls gut und zwangen ihre Gegnerinnen oft zu überhasteten Würfen. So gelang den Eisvögeln kurz vor Ende des ersten Viertels durch den Dreier von Shiori Yasuma die erste Führung der Partie. In die erste Viertelpause verabschiedeten sich die Teams mit einem leistungsgerechten 21:21- Unentschieden.

Eisvögel gehen mit 26-Punkte-Führung in Halbzeit

Die Freiburgerinnen kamen stark zurück und legten gleich zu Beginn des zweiten Viertels einen Vier-Punkte-Lauf hin. Die Gäste aus Bergisch Gladbach nahmen daraufhin die erste Auszeit. Die Eisvögel ließen sich davon nicht aus dem Konzept bringten und punkteten weiter: Lina Sonntag mit einem Dreier zum 30:23. Mitte des zweiten Spielabschnitts konnten die Eisvögel sogar erstmals mit zehn Punkten in Führung gehen- 35:25. Freiburgs Lina Sonntag drehte nun so richtig auf und traf mit ihrem vierten Drei-Punkte-Wurf zum 45:29. Auch in der Defensive zeigten die Freiburgerinnen eine überzeugende Leistung, so dass sie ihre Führung bis zur Halbzeitpause auf 57:31 ausbauen konnten.

Freiburger Basketballerinnen sichern sich souverän ersten Meistertitel

Im dritten Spielabschnitt kämpften beide Teams mit vollem Einsatz weiter und die Gäste aus Bergisch Gladbach konnten die Partie ausgeglichener als in der ersten Halbzeit gestalten. So verkürzten die Rheinland Lions ihren Rückstand leicht auf 55:75.

Im vierten Viertel ließen die Breisgauerinnen aber keinen Zweifel mehr aufkommen und brachten ihre deutliche Führung souverän über die Zeit. Am Ende bejubelte das Team von Harald Janson, der selbst wegen einer Corona-Infektion nicht in der Halle sein konnte, einen 95:65 (57:31)-Sieg und sicherte sich damit den ersten Meistertitel der Vereinsgeschichte.

STAND
AUTOR/IN