Der SV Wacker Burghausen ist deutscher Mannschaftsmeister im Ringen (Foto: Imago, Beautiful Sports)

Ringen | Deutsche Meisterschaft Burghausen wieder deutscher Meister - Stäbler gratuliert

Vor drei Jahren war der SV Wacker Burghausen noch Zweitligist - jetzt erfolgreicher Titelverteidiger in der Ringer-Bundesliga. Die Oberbayern setzten sich gegen die Red Devils Heilbronn um Dreifach-Weltmeister Frank Stäbler durch.

Der SV Wacker Burghausen ist erneut deutscher Ringer-Meister. Die Oberbayern gewannen das Finale der Bundesliga gegen die Red Devils Heilbronn dank eines 12:9 im Rückkampf und insgesamt eines 26:22 nach zwei Begegnungen. Das erste Duell vor einer Woche hatte Burghausen auswärts bereits für sich entschieden und damit den Grundstein für den erneuten Erfolg gelegt.

Ringerpolonaise in Burghausen - Glückwunsch zur Titelverteidigung @BRsport @SVWacker @DRB_Ringen https://t.co/ZbBXfZlNpI

!Ich bin überglücklich!, sagte Trainer Matthias Maasch. !Vor drei Jahren haben wir noch in der 2. Bundesliga gerungen, jetzt sind wir zum zweiten Mal deutscher Meister geworden. Unglaublich!!"

Stäbler in Topform - doch es reicht nicht

Bei den Heilbronnern gewann der dreimalige Weltmeister Frank Stäbler zwar seine Einzelkämpfe in Hin- und Rückduell, konnte die Niederlage gegen den Vorjahreschampion aber nicht verhindern.

Der 29-Jährige freute sich trotz der Niederlage über eine "grandiose Veranstaltung". Die Fans hätten "gesehen, was wir hier für eine schöne Sportart präsentieren. Glückwunsch an Burghausen - wir kommen wieder."

Burghausen feierte seine zweite deutsche Meisterschaft im zweiten Jahr der Bundesliga nach der Abspaltung von fünf Spitzenclubs, die die Deutsche Ringer-Liga gründeten. Die DRL kürt ihren Meister in den nächsten zwei Wochen im Finale zwischen Weingarten und Schifferstadt.

STAND