Madita Kopp (Foto: SWR, privat)

Sporthelden | Madita Kopp Madita Kopp: Gewichtheberin mit weichem Herz

AUTOR/IN

Gewichtheberin Madita Kopp ist ein starkes Vorbild: Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften 2017 schenkte sie ihre Goldmedaille Gewichtheber Luca Thimm, der das Down-Syndrom hat.

Sie ist ehrgeizig, sie ist erfolgreich und trotzdem ist sie bescheiden. Madita Kopp - 17 Jahre alt, 1.64 Meter groß, 58 Kilogramm - ist ein starkes Vorbild mit großem Herz. Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften 2017 verschenkt sie ihre Goldmedaille an Gewichtheber Luca Thimm, der das Down-Syndrom hat.

"Er freut sich immer so über Medaillen. Für mich waren mehr der Titel und der Moment wichtig. Dann dachte ich, komm gib‘ ihm doch die Medaille", erinnert sich Madita.  

Dauer

Madita lässt ihr Herz sprechen

Sie kennt Luca noch aus ihrer Zeit in Offenburg. Zwei Jahre lang lebte und trainierte sie dort, mittlerweile wohnt sie wieder in Tübingen und trainiert in Nagold. Trotz der Entfernung sind die beiden Gewichtheber noch immer verbunden, auch durch Maditas besondere Geste.

Die 17-Jährige fand es ungerecht, dass es bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften keine spezielle Wertung für Luca gab. Der Gewichtheber mit Down-Syndrom landete im vergangenen Jahr enttäuscht und weit abgeschlagen auf einem neunten Platz - bei den Sportlern ohne Handicap. Die erhoffte Medaille in einer Special Olympics Wertung für Luca blieb ein Traum. Gold gab es trotzdem, Maditas großes Herz machte es möglich.

Besondere Auszeichnung für Madita

Die Deutsche Olympische Gesellschaft zeichnete Maditas Geste mit dem Fair-Play-Preis aus. Ihr Gewinn: 500 Euro, die sie in ihren Führerschein investierte. Für die 17-Jährige sind der Preis und die vielen Berichte über sie eine besondere Ehre, aber auch eine ungewohnte Situation.

"Mit den ganzen Reaktionen hat sie nicht gerechnet. Wenn sie es vorher gewusst hätte, wer weiß ob sie es dann getan hätte, weil eigentlich gefällt es ihr nicht im Rampenlicht zu stehen“, erzählt Trainer Ralf Schumacher.

Der Moment nach Madita's besonderer Geste: Luca freut sich über die Golmedaille (Foto: SWR, privat)
Der Moment nach Madita's besonderer Geste: Luca freut sich über die Golmedaille privat

Dabei steht Madita oft im Mittelpunkt: Deutsche Schüler-Meisterin, Deutsche Jugend-Vize-Meisterin – Madita ist als Gewichtheberin hoch erfolgreich. Früher war sie Synchronschwimmerin, mittlerweile stemmt sie leidenschaftlich gern Gewichte. Drei Mal pro Woche trainiert sie, entweder in Nagold oder zusammen mit ihrer Schwester Dana und ihrem Vater Marc im hauseigenen Fitness-Keller.

Dauer

Privat ist Madita eher bescheiden, sportlich hat sie trotzdem große Ziele. "Ich finde es cool, dass ich überhaupt etwas erreiche. Aber die Europameisterschaft wäre ein ganz großes Ziel. Es wäre toll, wenn das klappt“, erzählt Madita mit strahlenden Augen. Die Tübingerin ist stets zuversichtlich, aber immer realistisch. Sie steckt sich nur Ziele, die sie auch erreichen kann.

Dauer

Madita Kopp - eine starke junge Frau mit weichem Herz!

AUTOR/IN
STAND