Emanuel Buchmann gibt ein Interview (Foto: SWR)

Radsport | Tour de France Vor den Pyrenäen-Etappen: Emanuel Buchmann mischt die Weltspitze auf

Dauer

Das Lob für Emanuel Buchmann aus Ravensburg kam aus allen Richtungen. Die deutschen Fahrerkollegen schwärmten von den Leistungen des Gesamtfünften der Tour de France, und selbst Titelverteidiger Geraint Thomas zollte seinen Respekt. "Emanuel Buchmann hat sich gewaltig entwickelt. Er ist sicher zu beachten", sagte der Brite.

Der schüchtern wirkende Buchmann lehrt den Alphatieren des Radsports das Fürchten. Gründe, den 26 Jahre alten Kletterspezialisten ernstzunehmen, haben Thomas und Co. allerdings auch genug. Buchmann besticht bei der Tour 2019 durch eine bislang fehlerfreie Leistung, aufmerksame Fahrweise und bestechende Form. Vor den bevorstehenden Pyrenäen-Etappen hat sich der Ravensburger eine glänzende Ausgangsposition erarbeitet. "Es sieht ganz gut aus", sagte Buchmann. Trotz des geringen Rückstands von 1:45 Minuten auf Julian Alaphilippe im Gelben Trikot war er allerdings bemüht, die Euphorie zu bremsen.

STAND