STAND
AUTOR/IN

Harry Hagen und Ralf Rossnagel haben am Verwaltungsgerichtshof in Mannheim einen Eil-Antrag gestellt. Sie wollen dass ihre Studios schnell wieder öffnen.

Wegen der zweiten Corona-Welle musste das Yoga-Studio "Mattengold" in Stuttgart-Wangen und die Tanzschule Harry Hagen in Bietigheim-Bissingen wie viele Sportvereine und Fitnessstudios im November schließen. Die Betreiber halten die Schließung ihrer Studios wegen der Corona-Pandemie aber für nicht gerechtfertigt.

"Dann sperrt mich ein! Ich lasse meine Tanzschule offen!"

Harry Hagen, Tanzlehrer

Harry Hagen wollte seine Tanzschule offen lassen und kündigte den zivilen Ungehorsam in der Bietigheimer Zeitung an. Daraufhin bekam er einen Anruf vom Bürgermeister und die Polizei kontrollierte, ob er tatsächlich seine Tanzschule öffnen würde.

Der Druck wurde zu groß der Tanzschulbetreiber gab nach. Er wollte nicht, dass man an ihm ein Exempel statuiert. Es wurden ihm und seiner Kundschaft Bußgelder angedroht und er hätte sogar mit einer Anzeige rechnen müssen. Jetzt gibt er nur online-Unterricht und die Tanzschule ist zu.

"Wir nehmen Covid19 sehr ernst und haben sehr viele Hygiene-Maßnhamen ergriffen. Wir sind aber kein Treiber der Pandemie und wünschen uns, dass mehr differenziert wird."

Yoga-Lehrer Ralf Rossnagel

Eil-Anträge beim Verwaltungsgerichtshof

Genauso geht es Ralf Rossnagel, auch sein Studio ist geschlossen. Aber beide wehren sich und haben Eil-Anträge beim Verwaltungsgerichtshof in Mannheim gestellt. Das Ziel die schnellstmögliche Öffnung der Studios.  

"Ich beantrage, dass in einer einstweiligen Anordnung festgestellt wird, dass der Antragsteller der Verordnung der Landesregierung Baden-Württemberg nicht Folge leisten muss und den Betrieb seines Yoga- und Pilatesstudios weiterhin aufrechterhalten darf."

Eil-Antrag, Ralf Rossnagel - Betreiber Mattengold

Unangemessene Corona-Maßnahmen?

In der Begründung steht: "Eine Schließung von Yoga-Studios ist weder notwendig noch angemessen, da Yoga-Studios in keiner Weise zum Anstieg der Infektionszahlen beigetragen haben und beitragen. Die Schließung der Studios muss sogar als kontraproduktiv angesehen werden, weil Yoga das Immunsystem stärkt und maßgeblich zur körperlichen und mentalen Gesundheit der Praktizierenden beiträgt."

"Man hat das Gefühl, es dauert alles viel zu lang. Aber wir ziehen das durch"

Yoga-Lehrer Ralf Rossnagel

Gericht könnte zu spät urteilen

Das Problem: Am Verwaltungsgerichtshof muss Rossnagel, anders als am Verwaltungsgericht, dass seinen Antrag weiterleitete, seine Interessen mit einem Anwalt vertreten. Das war bisher nicht nötig. Außerdem wird der VGH wahrscheinlich erst in einer Woche ein Urteil fällen. Dann ist der November schon zur Hälfte rum.

"Das meine Existenz bedroht ist, ist das Eine. Aber wir können auch nicht für unsere Kunden da sein. Yoga stärkt das Immunsystem und ist wichtig für die Psyche, genau das wird meinen Kunden gerade genommen."

Yoga-Lehrer Ralf Rossnagel

Viel Geld in Hygiene-Maßnahmen investiert

Rossnagel ist deshalb so frustriert und verärgert, weil er nach den elfwöchigen Kontaktbeschränkungen im Frühjahr viel Geld in ein aufwendiges Hygiene-Konzept gesteckt hat. Er hat die Zahl der Kursteilnehmer reduziert, Hygiene-Maßnahmen ergriffen und sogar teure Luftreinigungsgeräte angeschafft - und jetzt dürfte er trotzdem nur Einzelunterricht im Freien machen. Das empfindet er als Hohn. Er befürchtet, dass die zweite Welle über den November hinaus geht. Müsste er auch dann noch geschlossen haben, wäre das existenzbedrohend, denn seine Kunden wollen keinen Online-Unterricht. Sie wollen einen Lehrer, der sie korrigiert. Erst vor wenigen Wochen ist er mit seinem Team in neue Räume gezogen. Die bleiben aufgrund der Corona-Maßnahmen erst einmal geschlossen.

Mehr zu Sport und Corona

Breitensport | Baden-Württemberg Soforthilfe im Überlebenskampf: So kommen Sportvereine in BW an ihre Corona-Hilfen

Die erneute Corona-Zwangsunterbrechung stellt viele Sportvereine und -verbände in Baden-Württemberg vor große Probleme. Finanzielle Sorgen und Existenzängste wachsen. Die Landesregierung unterstützt sie mit einem millionenschweren Soforthilfeprogramm.  mehr...

Tennis | Baden-Württemberg Corona-Auflagen in Baden-Württemberg: Tennis ist unter Auflagen erlaubt

Aufgrund der Corona-Pandemie sind Sporthallen und Fitnessstudios größtenteils zu. Tennis ist in Baden-Württemberg noch erlaubt - unter strengen Auflagen.  mehr...

Sport | Corona Lockdown im Fitnesssport: Studiobetreiber sind schockiert und entsetzt

Nach den Corona-Einschränkungen im Frühjahr werden die Fitnessstudios im November wegen der Corona-Pandemie erneut geschlossen. Eine schwierige Situation für die Branche.  mehr...

STAND
AUTOR/IN