STAND
AUTOR/IN

Timo Hildebrand lebt seit einigen Jahren vegan - zumindest überwiegend. Besonders für Sportler bietet das viele Vorteile. Der ehemalige Torwart des VfB Stuttgart möchte inspirieren und die Vielfalt der veganen Ernährung aufzeigen.

Deutscher Meister mit dem VfB Stuttgart, Dritter bei der Heim-Weltmeisterschaft 2006 und 884 Minuten in Serie ohne Gegentor - bis heute Rekord in der Bundesliga - Timo Hildebrand kennt den Erfolg. Seine Profikarriere als Torwart liegt jetzt sechs Jahre zurück.

Nach seiner sportlichen Karriere ging es erfolgreich weiter: mit einer Ernährungsumstellung. Da entschied sich der Ex-VfB-Keeper für eine überwiegend vegane Ernährung. Und das hätte er gerne schon früher getan.

Wie hat er sich denn während seiner aktiven Karriere ernährt? "Leider nicht vegan", gesteht Hildebrand SWR Sport. "Es gibt immer mehr Sportler, die das tun, die gucken: 'Wie kann ich meine Leistung verbessern?', und ich kam leider erst gegen Ende meiner Karriere darauf und hätte es gerne schon früher genutzt."

Neben Profifußballern wie Robert Lewandowski vom FC Bayern München, Hector Bellerin vom FC Arsenal oder Sergio Agüero vom FC Barcelona hat sich auch der Schwenninger Eishockey-Profi Christopher Fischer für einen fast ausschließlich veganen Lebensstil entschieden. Und sie heben alle denselben Vorteil hervor: die bessere Regeneration, die der Veganismus ermögliche.

Das betont auch das Team eines neuen veganen Restaurants in Stuttgart-Mitte, bei dem Hildebrand Geschäftsführer ist. Der Körper benötige nach veganen Mahlzeiten weniger Energie, um das Essen zu verdauen. Das Mittagstief entfällt, nach dem Essen sei die Müdigkeit weg und das führe zu erholsamerem Schlaf.

Für Hildebrand ist das einer der größten Vorteile der veganen Ernährung. "Man schläft viel besser, man fühlt sich einfach leichter und wenn man es wirklich gut macht und nicht nur noch Spaghetti mit Tomatensoße oder Pommes isst, dann hat man einfach ein super Körpergefühl."

Und weil die Regeneration eines der wichtigsten Tools zur Leistungssteigerung für Sportler ist, ist es auch nicht verwunderlich, dass immer mehr Spitzensportler auf vegane Lebensmittel zählen. Für Hildebrand ist Veganismus im Sport schon mehr als ein Trend.

Ernährung ist ein immer wichtigeres Thema, gerade auch in Fußballclubs - es gibt Ernährungsberater. Viele verletzungsanfällige Spieler gucken: "Hey, was kann ich machen?" Und die Ernährung gehört einfach mittlerweile dazu. Die Jungs beschäftigen sich immer mehr damit und deswegen ist es, glaube ich, kein Trend mehr - der Umbruch hat schon längst stattgefunden.

"Ich bin kein Dogmat"

Trotzdem lebt Hildebrand selbst nicht zu 100 Prozent vegan. Er esse auch mal einen Fisch und sei kein "Dogmat", auch wenn der tierische Anteil seiner Ernährung doch gegen Null gehe. Eine Pizza sei auch mal okay, man müsse es nicht zu 100 Prozent machen. Aber es sei ihm wichtig, die Leute zu inspirieren, damit sie anfangen, umzudenken.

Vor ein paar Jahren investierte er in ein veganes Unternehmen, worauf er anfing, sich mehr mit dem Thema zu beschäftigen. "Für mich war es irgendwann einfach logisch, immer mehr auf tierische Produkte zu verzichten."

Besonders wenn man wisse, woher das Fleisch kommt, wie unsere Meere ausgenutzt würden und welchen gesundheitlichen Vorteil eine pflanzliche Ernährungsweise bringe.

Auch wenn die Ernährung besonders für Sportler eine wichtige Rolle spielt: Timo Hildebrand möchte niemandem etwas vorschreiben. Sein Tipp für eine erfolgreiche Sportlerernährung:

Mein einziger Tipp ist, sich zu informieren, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, zu gucken, was man alles tun kann und sich nicht auf andere zu verlassen. Ich glaube, Wissen ist da auch sehr viel wert, um entscheiden zu können: "Was tut mir gut und was tut mir nicht gut?"

Kitzbühel

Fußball | Bundesliga Almdudler, Kalajdzic und gute Laune - der VfB Stuttgart blickt mit Zuversicht Richtung Saisonstart

Die Bedingungen in Tirol sind optimal, Sonne, 27 Grad und blauer Himmel. Und der Kader des VfB Stuttgart steht auch. Fast. Die Frage lautet: Bleibt Sasa Kalajdzic?  mehr...

Tübingen

Leichtathletik | Olympia Warum Olympia ein Läuferpaar trennt

Es ist wohl der Traum eines jeden Sportlers, einmal bei den Olympischen Spielen zu starten. Auch für Marcel Fehr und Hanna Klein. Dafür trainieren sie seit Jahren gemeinsam - als Paar. Doch der Traum von Tokio ging für die beiden nur zur Hälfte in Erfüllung.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga FCK freut sich auf Fans zum Saisonauftakt - mobile Impfstation im Einsatz

15.000 Zuschauer haben die Ordnungsbehörden der Stadt Kaiserslautern für das Heimspiel der Roten Teufel gegen Eintracht Braunschweig zugelassen. Doch die Corona-Inzidenzwerte steigen täglich.  mehr...

Tokio

Ticket to Tokio | Olympische Spiele Wegen Corona: Dressurreiterinnen nicht bei Olympia-Eröffnungsfeier

Ab Samstag gehören sie zu den großen Medaillen-Hoffnungen im deutschen Olympia-Team, doch einen Tag zuvor verzichten sie auf die Teilnahme an der Eröffnungsfeier: die Dressurreiterinnen Isabell Werth, Jessica von Bredow-Werndl und Dorothee Schneider.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga Teamcheck 1. FC Kaiserslautern: Bitte keine Saison wie die letzte!

Am kommenden Wochenende beginnt die Saison in der 3. Liga. Der FCK tut sich schwer, ein klares Saisonziel zu formulieren. Klar ist nur: Eine Saison wie die letzte will keiner am Betze noch einmal erleben.  mehr...

Tübingen

12 Stunden die Schönbuchsteige rauf und runter Tübinger Extremsportler Hagendorff schafft neuen Weltrekord

Der Tübinger Wissenschaftler und Radrennfahrer Thilo Hagendorff hat am Mittwoch einen neuen Weltrekord aufgestellt. Mit seinem Fahrrad fuhr er die meisten Höhenmeter in 12 Stunden.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga Vor Saisonstart - 1. FC Kaiserslautern blickt optimistisch in die Zukunft

Die 3. Liga startet in die neue Saison. Corona schränkt den Spielbetrieb zwar weiterhin ein – trotzdem steigt beim 1. FC Kaiserslautern die Vorfreude.  mehr...

Bad Häring/Tirol

Fußball | Bundesliga Mainz 05: Zusammen ist man nicht allein

Mainz 05 arbeitet im Trainingslager in Österreich an seiner größten Stärke – dem Zusammenhalt. Mit dieser Tugend will Trainer Bo Svensson sein Team für die 13 Bundesliga Saison in Folge fitmachen.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga So bewertet Blogger Ron Merz den Porth-Rücktritt beim VfB Stuttgart

Die Mitgliederversammlung des VfB Stuttgart hat Spuren hinterlassen. Eine davon ist der Rücktritt von Wilfried Porth als Aufsichtsrat der VfB AG. Und das ist auch gut so, meint VfB-Blogger Ron Merz.  mehr...

STAND
AUTOR/IN