Am Mittwoch könnte die Corona-Warnstufe in Baden-Württemberg angehoben werden. (Foto: imago images, Hanno Bode)

Sport in Corona-Zeiten

Corona-Warnstufe in BW: Welche Folgen für den Sport?

STAND
REDAKTEUR/IN

Am kommenden Mittwoch (3.11.) wird in Baden-Württemberg die Corona-Warnstufe ausgerufen. Was dies für den Sport im Land bedeutet?

Die Warnstufe wird ausgerufen, wenn die Hospitalisierungsinzidenz an fünf Werktagen in Folge den Wert von 8,0 erreicht oder überschreitet oder die Auslastung der Intensivbetten in Baden-Württemberg an zwei aufeinanderfolgenden Werktagen den Wert von 250 erreicht oder überschreitet. Am Freitag, 29.10., wurden 257 Covid-Fälle intensivmedizinisch behandelt, damit wurde der Wert von 250 überschritten. Am Montag (Feiertag) lag der Wert bei 276. Auch am Dienstag (2.11.) überschritt der Wert mit 284 behandelten Covid19-Intensivpatienten die 250 deutlich. Somit ist auch am zweiten Werktag in Folge der Wert überschritten. Ab Mittwoch, 3.11., wird deshalb die Warnstufe ausgerufen.

Laut Württembergischen Fußballverband (wfv) verändern sich in der Warnstufe die Rahmenbedingungen für das Fußballspielen und für die Organisation von Fußballspielen als ausrichtender Verein:

  • Für den Außenbereich und damit den Zutritt zum Sportgelände gilt grundsätzlich die 3G-Regelung (mit Schnelltest). Die Heimvereine sind dafür verantwortlich, dass die Vorgaben eingehalten werden.
  • Für die Nutzung von Innenräumen bzw. den Kabinenbereich gilt die 3G-Plus-Regelung, d.h. nicht geimpfte oder genesene Personen müssen einen aktuellen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) nachweisen.
  • Die Gastvereine können den Nachweis, dass alle Spieler*innen die jeweiligen Vorgaben erfüllen, durch Vorlage eines entsprechenden Formulars gegenüber dem Heimverein erbringen.
  • Vereine können sich auch in der Warnstufe für das 2G-Optionsmodell in der Organisation ihrer Heimspiele entscheiden. In diesem Fall können zum einen die vollen Zuschauer-Kapazitäten der jeweiligen Spielstätten genutzt werden, zum anderen entfällt die Maskenpflicht. Die Einschränkung auf 2G darf aber durch die Heimvereine aus verbandsrechtlichen Gründen nicht auf Spieler und sonstige Aktive (Unparteiische, Funktionsteams usw.) erstreckt werden. Die Teilnahme am Spielbetrieb muss auf Basis der allgemeinen rechtlichen Vorgaben allen Aktiven weiterhin möglich sein.
  • Die Einzelnutzung von Kabinen und Sanitärräumen ist in der Warnstufe mit 3G-Nachweis zulässig. Dies wird in erster Linie Schiedsrichter*innen betreffen, soweit diese die Räumlichkeiten nicht als Team nutzen.

Keine Beschränkungen für Schüler*innen

Kinder bis einschließlich 5 Jahre und Kinder, die noch nicht eingeschult sind, sind generell von der Testpflicht bzw. dem Zutritts- und Teilnahmeverbot ausgenommen. Dasselbe gilt für alle Schüler*innen: Sie gelten grundsätzlich als getestet, da sie dreimal pro Woche in der Schule getestet werden. Sie sind zudem in der Alarmstufe von der 2G-Regelung ausgenommen. Personen bis einschließlich 17 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen, können in der Warn- und Alarmstufe alternativ einen negativen Antigen-Schnelltest vorlegen.

Mehr zu Sport und Corona

Fußball | Bundesliga Halbvolle Stadien - Momentaufnahme oder ein langfristiges Problem?

Fangesänge, Choreographien und ohrenbetäubender Jubel? Fehlanzeige! Die Rückkehr der Fans in die Stadien ist anders verlaufen, als es sich viele Menschen erhofft haben. Die Fankultur hat sich verändert, die Zuschauer-Kapazität wird nicht in vollem Maße ausgeschöpft. Alles nur eine Frage der Zeit oder ein echtes Problem?  mehr...

Baden-Württemberg

Fußball | Bundesliga Corona-Verordnung: Diese neuen Möglichkeiten haben Fußball-Fans

Die neue Corona-Verordnung bietet Fußball-Fans in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz ganz neue Möglichkeiten. Darauf können sich die Stadion-Gänger einstellen.  mehr...

Rastatt

Corona-Verordnung in BW, 16.9.21 Diese neuen Corona-Regeln gelten für Kinder und Jugendliche im Sport

Dürfen ungeimpfte Jugendliche beim Training mitmachen? Wann müssen Kinder vor dem Sport getestet werden? Die neue Corona-Verordnung in BW wirft Fragen auf. Wir haben die Antworten.  mehr...

Mainz

Corona und Breitensport Neue Regeln in Rheinland-Pfalz: 2G-plus in Fitnessstudios und beim Hallensport

Die rheinland-pfälzische Landesregierung hat beschlossen, die Corona-Schutzmaßnahmen ab dem 4. Dezember noch einmal zu erhöhen. Das hat auch Auswirkungen auf den Sport in Innenräumen. Der Landessportbund Rheinland-Pfalz trägt die Maßnahmen mit.  mehr...

Stuttgart

Corona | Meinung Meinung: Kinder sollten vorerst auf Sport verzichten - aus Rücksichtnahme

Die Fallzahlen steigen wieder, wieder sterben tägliche Hunderte unnötig an Corona. Deswegen ist es an der Zeit, das Virus daran zu hindern, sich weiter zu verbreiten. SWR-Sportredakteur Günther Schroth bittet um Rücksichtnahme auf die Gefährdeten - auch durch vorübergehenden Verzicht auf gemeinsamen Sport für Kinder und Schüler.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Nach Mislintat Vorstoß - neue Krise beim VfB Stuttgart?

VfB-Sportdirektor Sven Mislintat hat bei der Suche nach einem neuen Sportvorstand eine interne Lösung gefordert, ausserdem solle zeitnah ein zweiter Investor gefunden werden. Droht den Stuttgartern jetzt die nächste Führungskrise? Präsident Claus Vogt schweigt vorerst.  mehr...

Kaiserslautern

Podcast | Nur der FCK Hendrick Zuck vom FCK: "Aufsteigen ist das Geilste, was es gibt"

Neben Kapitän Jean Zimmer ist Hendrick Zuck der zweite Rückkehrer auf den Betzenberg. Im SWR Sport Podcast "Nur der FCK" schauen wir zurück und nach vorne und verraten, was "Zucki" mit einem bekannten Faschingsschlager verbindet.  mehr...

Stuttgart

Nach Mislintats Vorpreschen Konflikt beim VfB Stuttgart: Nun spricht Präsident Claus Vogt

Klubpräsident Claus Vogt strebt im Konflikt mit Sportdirektor Sven Mislintat um einen möglichen neuen Sportvorstand beim VfB Stuttgart offenbar eine interne Klärung ohne weitere öffentliche Scharmützel an.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga VfB Stuttgart stellt sich auf Geisterspiele ein

Der Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart stellt sich angesichts der sich zuspitzenden Pandemie-Situation auf Geisterspiele ein. Laut Vorstandschef Thomas Hitzlsperger steht der Verein vor "extremen Herausforderungen".  mehr...

Stuttgart

Corona und Breitensport "Eine reine Katastrophe": Verband stellt Spielbetrieb im Jugendfußball ein

Der Württembergische Fußballverband (wfv) hat den Spielbetrieb in der Jugend eingestellt - obwohl die neue Corona-Verordnung Sport dies gar nicht einfordert. Ein langjähriger Jugendleiter versteht die Welt nicht mehr.  mehr...

Corona | Meinung Meinung: Sport und Bewegung im Freien sollten möglich bleiben

Die aktuelle Corona-Situation erfordert schärfere Maßnahmen. Auch der Sport ist abermals betroffen. SWR-Sportredakteur Claus Hoffmann plädiert im Schul-, Kinder- und Jugendbereich aber für eine differenzierte Sichtweise statt pauschaler Verbote.  mehr...

Sinsheim

Fußball | Bundesliga Hoffenheim gegen Frankfurt: Heimserie notfalls ohne Fans ausbauen

Die TSG Hoffenheim hat zuletzt in die Erfolgsspur gefunden und kann am 14. Spieltag sogar auf einen Champions-League-Platz springen. Es kommt allerdings nicht gerade der Lieblingsgegner. Und die Kraichgauer müssen womöglich auf die Unterstützung ihrer Fans verzichten.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN