Jasmin und Tanja Ittensohn, Sportlerinnen Ju-Jutsu. (Foto: SWR)

Hintergrund | Ju-Jutsu

Kampfsport Ju-Jutsu: Zwei Schwestern in der Weltspitze

STAND
REDAKTEUR/IN

Ju-Jutsu ist eine Mischung aus Judo und Karate. Übersetzt heißt es "Sanfte Kunst", auch wenn es nicht so aussieht. Tanja und Jasmin Ittensohn gehören zu den besten Kämpferinnen weltweit.

Sie sind Europameister, Vize-Weltmeister und mehrfache deutsche Meister im Ju-Jutsu. Jasmin (28 Jahre) und Tanja Ittensohn (25 Jahre) aus Rot (Rhein-Neckar-Kreis), schreien sich beim Training gerne an. Das gehört zu diesem Kampfsport dazu. Es gehe darum, mit möglichst geringem Krafteinsatz und unter Ausnutzung der Bewegung und Kraft die Angriffe des Gegners erfolgreich abzuwehren, heißt es beim Deutschen Ju-Jutsu Verband. Genau das trainieren die Schwestern. Dabei geht es um Schnelligkeit, Stärke und Mut.

Jasmin Ittensohn wurde als Sechsjährige von ihrer Mutter in den Ju-Jutsu-Verein geschickt, weil sie damals eher klein und zierlich war und beim Sport Selbstvertrauen tanken sollte, erzählt sie im Interview mit SWR Sport. "Und, damit ich mich wehren kann, falls ich in Gefahr komme."

Vielfalt der Techniken fasziniert

Was die beiden an ihrer Sportart begeistert? Die Abwechslung und Vielfalt der Techniken. Zum Beispiel: Schläge, Tritte, Würfe, Hebetechniken und Abwehrtechniken. Damit vereine Ju-Jutsu viele Sportarten, so Tanja Ittensohn.

Spagat zwischen Leistungssport und Beruf

Jasmin Ittensohn ist Grundschullehrerin, Tanja studiert Informationstechnik an der Hochschule Mannheim. Studium, Beruf und Leistungssport unter einen Hut zu bekommen, ist immer wieder herausfordernd. Tanja Ittensohn schafft das allerdings so gut, dass sie kürzlich mit dem Landesstudienpreis Spitzensport ausgezeichnet wurde.

Spitzensport | Trainer Kreative Lösungen gefragt: Trainer und ihre Herausforderungen in Corona-Zeiten

Sport in Corona-Zeiten ist nicht nur für die Athleten, sondern auch für die Trainer eine große Herausforderung. Sie mussten im vergangenen Jahr innerhalb kürzester Zeit neue Formate entwickeln - und haben das teilweise bravourös gelöst.  mehr...

Stuttgart

Wintersport | Ski Alpin Kira Weidle schwärmt von "historischer Leistung" - und bekommt eine Überraschung

Es war ihr bislang größter Erfolg: Die Silbermedaille bei der WM-Abfahrt in Cortina d'Ampezzo. Die gebürtige Stuttgarterin Kira Weidle sprach nun im exklusiven Interview mit SWR Sport über ihren größten Erfolg und die nächsten Ziele.  mehr...

Hier geht's zur Übersicht Wie die Vereine mit der Corona-Pandemie umgehen

Wie gehen unsere Fußballclubs mit der Coronakrise um? Alle Informationen dazu gibt es hier in der Übersicht.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN