Bitte warten...

Handball | Bundesliga Löwen verlieren Topspiel in Flensburg

Der Vorjahres-Zweite schlägt am 3. Spieltag den Meister: Nach mehr als vier Jahren verlieren die Rhein-Neckar Löwen erstmals wieder in Flensburg. Die Mannschaft aus Mannheim kassierte in Flensburg eine 22:27-Niederlage.

Handballspieler der Rhein-Neckar Löwen

Die Rhein-Neckar Löwen mussten sich im Topspiel in Flensburg geschlagen geben

Der Deutsche Meister Rhein-Neckar Löwen hat im Spitzenduell mit "Vize" SG Flensburg-Handewitt den ersten Rückschlag in der noch jungen Saison der Handball-Bundesliga hinnehmen müssen und befindet sich jetzt in einer ungewohnten Verfolgerrolle.

Den Gästen brach die schwache Chancenverwertung in Flensburg das Genick. Dabei hätten die Löwen vier Minuten vor Schluss nach einem zwischenzeitlichen Sechs-Tore-Rückstand noch auf einen Treffer verkürzen können. Aber Spielmacher Andy Schmid warf weit übers Tor - symptomatisch für den Meister an diesem Tag. Alexander Petersson von den Löwen fasste das Problem hinterher mit einem Satz zusammen: "Wir haben unkonzentriert gespielt."

Erfolgreichste Werfer waren Holger Glandorf und Rasmus Lauge mit je sieben Toren für Flensburg. Sechs Treffer von Patrick Groetzki reichten den Löwen nicht, um gegen das Top-Team von der Ostsee Punkte mitzunehmen.

xx

SG Flensburg-Handewitt - Rhein-Neckar Löwen 27:22 (12:9)

Tore SG Flensburg-Handewitt: Glandorf 7, Lauge Schmidt 7/1, Mogensen 5, Svan 5, Mahé 2/2, Andersson 1
Tore Rhein-Neckar Löwen: Groetzki 6, Pekeler 4, Petersson 3, Schmid 3, Baena Gonzalez 2, Larsen 2, Guardiola 1, Tollbring 1
Zuschauer: 6.300

Ludwigshafen verliert in Berlin

Gleichzeitig spielten die Eulen Ludwigshafen in Berlin. Dort verloren sie gegen die Füchse mit 24:31 (14:17).

Füchse Berlin - Die Eulen Ludwigshafen 31:24 (17:14)

Tore Füchse Berlin: Fäth 6, Lindberg 6/5, P. Nenadic 5, E. Schmidt 4, Gojun 2, Kopljar 2, Struck 2, Zachrisson 2, Jiménez 1, Wiede 1
Tore Ludwigshafen: Djozic 6/2, Pa. Weber 6, Egelhof 3, Remmlinger 3, Durak 2, Stüber 2, Dietrich 1, Feld 1
Zuschauer: 6.332