Josuha Guilavogui vom VfL Wolfsburg (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Fußball | Bundesliga

Wolfsburgs Josuha Guilavogui kurz vor Wechsel zum VfB Stuttgart?

STAND
REDAKTEUR/IN
dpa, js

Geht es jetzt ganz schnell? Ein Wechsel des französischen Fußballprofis Josuha Guilavogui vom VfL Wolfsburg zum VfB Stuttgart könnte in den nächsten Tagen erfolgen.

"Am Ende müssen alle drei Parteien zufriedengestellt sein", wurde VfL-Geschäftsführer Jörg Schmadtke im "kicker" zitiert. Eine Entscheidung soll in der kommenden Woche fallen, Guilavogui soll sich mit dem schwäbischen Bundesliga-Konkurrenten einig sein. Demnach fordert der VfL eine Ablösesumme von einer Million Euro.

In den vergangenen Tagen waren aus Stuttgart eher pessimistische Töne zu hören. "Es bleibt dabei, da gibt es keine Freigabe vom VfL Wolfsburg", erklärte VfB-Sportdirektor Fabian Wohlgemuth nach dem 1:1 der Schwaben gegen den FSV Mainz 05 gegenüber SWR Sport. Wohlgemuth ergänzte aber: "Er wäre eine sofortige Verstärkung, er wäre sofort zu integrieren und würde im Team funktionieren."

Gegen Freiburg ohne Einsatz im Kader

Der Mittelfeldspieler stand beim überraschenden 6:0 des VfL gegen den SC Freiburg zwar im Kader, aber er kam nicht zum Einsatz. 

Um Guilavogui hatte es in den vergangenen Wochen etwas Zank zwischen beiden Klubs gegeben. Den Wolfsburgern gefiel es nicht, dass der VfB den Franzosen öffentlich umgarnt hatte. Schmadtke hatte kritisiert: "Dieses Gequatsche über einen Spieler von uns und ihn mit einem Preisschild ins Schaufenster zu stellen, gehört sich nicht."

STAND
REDAKTEUR/IN
dpa, js

Mehr zum Vfb Stuttgart

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Er kam, sah und traf: VfB-Neuzugang Gil Dias

Erst am Montag gab der VfB Stuttgart die Verpflichtung des portugiesischen Stürmers Gil Dias bekannt. Bereits einen Tag später wurde der 26-jährige Neuzugang zum Pokal-Helden für die Schwaben.

SWR Aktuell am Morgen SWR Aktuell

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Rekord-Eigentor, Debüt-Treffer, Entscheidung in der Schlussekunde - VfB erreicht Viertelfinale

Ein rekordverdächtiges Eigentor, ein traumhafter Einstand des Neuzugangs - und am Ende der erste Sieg unter Bruno Labbadia: Der VfB Stuttgart steht im Viertelfinale des DFB-Pokals.

SWR Aktuell am Morgen SWR Aktuell

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Fix! Ahamada verlässt Stuttgart und wechselt zu Crystal Palace

Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart verliert kurz vor Ende der Transferfrist seinen Stammspieler Naouirou Ahamada.

Sport kompakt SWR1 Baden-Württemberg