VfB-Stürmer Sasa Kalajdzic (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Fußball | Bundesliga

VfB-Sportdirektor Mislintat glaubt an Verbleib von Kalajdzic

STAND
REDAKTEUR/IN

Im Rahmen des Testspiels gegen Liverpool FC (1:1) hat sich Sven Mislintat, Sportdirektor des VfB Stuttgart, zu den Transfergerüchten um Sasa Kalajdzic geäußert. Auch sportlich stand der Stürmer im Mittelpunkt.

Noch vor der Partie sagte Mislintat bei "Sky Sport News HD " über den 24-jährigen Angreifer: "Er fühlt sich pudelwohl, hat den ganzen Sommer in VfB-Klamotten trainiert, ich mache mir da jetzt nicht so viele Sorgen, um ehrlich zu sein."

Das neueste Gerücht kommt aus England: Demnach soll der FC Chelsea mit Trainer Thomas Tuchel an Kalajdzic interessiert sein. Mislintat sagte, er sei entspannt. Alles sei im Konjunktiv. Einen Verkaufsdruck gebe es nicht. Durch die Abgänge von Nicolas Gonzalez und Gregor Kobel habe der Verein auf der Einnahmenseite die Hausaufgaben gemacht. "Das macht es deutlich entspannter, in jede Art der Verhandlungen zu gehen."

Kalajdzic mit Hackenvorlage gegen Liverpool

Das halbstündige Testspiel gegen Liverpool und Trainer Jürgen Klopp endete 1:1. Liverpool trat mit einigen Stars wie Sadio Mané, Mohamed Salah und Nabi Keita an.Es war gerade sechs Minuten alt, da bewies der Österreicher Kalajdzic einmal mehr, warum er so begehrt ist. Er war von Philipp Förster im Strafraum angespielt worden, nahm den Ball an und legte ihn per Hacke für Förster auf. Der schob ohne Probleme zum 1:0 ein. Mané glich in der 20. Minute aus abseitsverdächtiger Position aus.

VfB-Coach Matarazzo zufrieden

Die Partie fand im Rahmen eines Blitzturniers statt. Das zweite Spiel des Turniers gewannen die Stuttgarter gegen Wacker Innsbruck 1:0. Das Tor erzielte Pascal Stenzel mit einem Freistoß. Neuzugang Chris Führich kam zu seinem Debüt. VfB-Coach Pellegrino Matarazzo zeigte sich zufrieden mit den beiden Spielen. Gerade gegen die aggressiven Engländer habe sich die Mannschaft gewehrt. "Es ist irgendwann mal ein bisschen ruppig gewesen, vielleicht ein Stück weit zu viel. Trotzdem hatten wir eine gute Energie auf dem Platz und gute Züge Richtung Tor, haben aber vielleicht den einen oder anderen Angriff zu viel zugelassen." Im zweiten Spiel habe die Mannschaft gut begonnen, dann aber weniger Zugriff gehabt.

Weiterer hochkarätiger Testspiel-Gegner vor dem Liga-Start

Bis zum 24. Juli ist der VfB im Trainingslager in Kitzbühel. Vor dem Saisonstart wird das Team von Matarazzo auch noch gegen den FC Barcelona testen, am 31. Juli (18 Uhr). Zum Liga-Auftakt empfängt der VfB am 14. August den Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth.

Stuttgart

Fußball | Bundesliga VfB-Sportdirektor Sven Mislintat zu möglichen Neuzugängen: "Haben noch zwei Spieler im Kopf"

Die Frühform stimmt: Mit 3:0 besiegte der VfB Stuttgart in einem Testspiel den Schweizer Pokalfinalisten FC St. Gallen. Am Rande der Partie äußerte sich Sportdirektor Sven Mislintat zur jungen Mannschaft der Schwaben, zu den umworbenen Spielern und zu weiteren Plänen auf dem Transfermarkt.  mehr...

Stuttgart

Erstes Zwischenfazit in der Vorbereitung VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo: "Haben eine gewisse Schwelle überschritten"

Seit fast zwei Wochen bereitet sich der VfB Stuttgart auf die neue Bundesliga-Saison vor. Nach dem Test gegen Darmstadt 98 zog Trainer Pellegrino Matarazzo im Gespräch mit SWR Sport ein Zwischenfazit.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Kalajdzic: "Bis ich nach Stuttgart kam, kannte ich keine Maultaschen. Die sind richtig lecker"

Der österreichische Nationalspieler Sasa Kalajdzic vom Bundesligisten VfB Stuttgart traut dem ÖFB-Team bei der anstehenden EM (11. Juni bis 11. Juli) viel zu. Zudem sprach er über seine Eingewöhnung in der Schwaben-Metropole.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN