Sven Mislintat, Sportdirektor des VfB Stuttgart (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Fußball | Bundesliga

Kalajdzic, Karazor, Neuzugänge: Das sagt VfB-Sportdirektor Sven Mislintat

STAND
INTERVIEW
Andreas Köstler
REDAKTEUR/IN
SWR, jh

Am Rande des Trainingsauftaktes des VfB Stuttgart hat sich Sven Mislintat gegenüber SWR Sport zu Transfers und dem Fall Atakan Karazor geäußert. Seine wichtigsten Aussagen:

Sven Mislintat über den Fall Atakan Karazor:

"Man kann es nicht genau sagen, wie sich das entwickelt. Man hört zu, was einem erzählt wird von den Rechtsanwälten, was zurückgespiegelt wird aus den persönlichen Gesprächen, die Ata mit Familie und seinem Anwalt hat. Aber natürlich werde ich dazu nichts sagen können, da es sich um ein laufendes Verfahren handelt."

Stuttgart

VfB-Profi auf Ibiza festgenommen Die Akte Atakan Karazor

Während seines Urlaubs auf der spanischen Ferieninsel Ibiza wurde Stuttgarts Mittelfeldspieler Atakan Karazor festgenommen. Was wird ihm vorgeworfen und was droht?  mehr...

Darüber, ob der VfB einen Ersatz für Karazor sucht:

"Ich würde das so beantworten wollen, als wäre Ata verletzt. Wenn Ata eine Verletzung hätte, würden wir es auch intern auffangen, deswegen sind wir da ruhig und gelassen."

Über die Zukunft von Sasa Kalajdzic:

"Es gab ja schon einige heiße Gerüchte, die am Ende des Tages schon ein bisschen erkaltet sind. Also lass uns bei den beiden deutschen Spitzenklubs mit Dortmund, die Haller (Sébastien Haller, Anm. d. Red.) verpflichten, mit Bayern, die Sadio Mané in die Bundesliga holen, ohne Lewy (Robert Lewandowski, Anm. d. Red) abgegeben zu haben. Das heißt, die zwei Themen sind relativ ruhig geworden. Es hat ja eine Zeit lang so ausgesehen, als gäbe es ein Battle zwischen diesen beiden großen Klubs um Sasa Kalajdzic. Es gibt klare Absprachen. Er hat gesagt, dass er nicht ablösefrei den Klub verlassen möchte, was uns guter Dinge sein lässt, sollte es nicht so kommen, dass er diesen Sommer geht, wir auch mindestens ein Jahr verlängern. Dann müssen wir halt schauen, was in England geht.

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Kalajdzic-Verbleib beim VfB? "Wahrscheinlichkeit maximal fünf Prozent"

Bleibt Sasa Kalajdzic beim VfB Stuttgart? Oder verlässt der Stürmer die Schwaben noch in diesem Sommer? Wenn ja: Wohin geht der Österreicher? Sein Berater Sascha Empacher hat gegenüber SWR Sport Stellung bezogen.  mehr...

Über potentielle Neuzugänge:

"Da sind wir relativ ruhig. Wir haben keinen verkauft und wenn ich mir etwas wünschen dürfte, dann behalten wir die drei einfach, die ja immer wieder mit großen Vereinen in Zusammenhang gebracht werden (Sasa Kalajdzic, Borna Sosa, Orel Mangala, Anm. d. Red). Dann kommt Silas noch zurück, dann hast du vier Top-Jungs, die blieben, die du nicht ersetzen musst. Das wäre das Wunschszenario, ob das realistisch ist, wird man allerdings sehen."

Darüber, auf welchen Positionen der VfB Verstärkungen sucht:

"Ohne Abgaben, also proaktiv, ist ja ein Thema schon relativ groß gekocht worden in den Zeitung: Das ist die Außenverteidigerposition rechts, wo wir in Anführungsstrichen erstmal nur Pascal Stenzel in der defensiveren Variante haben. Und in der Regel versucht man ja, doppelt zu besetzen. Und sicherlich ist es auch so, dass mit dem Kempfi (Marc-Oliver Kempf, Amd. d. Red.) uns ein Innenverteidiger verlassen hat, der eine Qualität hatte. Pascal Stenzel kann den Halbverteidiger spielen, aber wenn es ein klassisches Viererketten-System wäre, brauchen wir noch einen vierten Innenverteidiger. Das sind die Positionen, wo wir mit Augenmaß schauen und mit dem Budget, das wir haben, also kleiner.

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Mislintat erklärt den Transfermarkt: Warum sich der VfB noch gedulden muss

Die Fans des VfB Stuttgart wünschen sich, dass Leistungsträger wie Sasa Kalajdzic, Borna Sosa und Orel Mangala bleiben. Gleichzeitig fragen sie sich, wann der Klub die ersten echten Neuzugänge aus dem Hut zaubert. Sportdirektor Sven Mislintat erklärt, warum die Suche für den VfB schwierig ist.  mehr...

Philadelphia

Fußball | MLS MLS-Profi Kai Wagner: "Zum VfB Stuttgart würde ich niemals Nein sagen"

Auf der Schwäbischen Alb großgeworden, in Philadelphia zu einem der besten Linksverteidiger der MLS gereift. Jetzt will Kai Wagner im europäischen Profifußball durchstarten. Was macht ihn aus?  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Es geht los beim VfB Stuttgart - aber wann kommt Josha Vagnoman?

Am Samstag startete der VfB Stuttgart mit Leistungstests in die neue Saison. Am Montag rollt dann auf dem Trainingsplatz zum ersten Mal der Ball. Noch nicht mit dabei sind die Nationalspieler um Torjäger Sasa Kalajdzic.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Der Fall Karazor: Kein Lohnanspruch während der U-Haft – Kündigung denkbar

Atakan Karazor sitzt seit mehr als zwei Wochen auf Ibiza in Untersuchungshaft und kann seinem Beruf als Profi-Fußballer nicht nachgehen. Was dieser Fall juristisch für das Verhältnis zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber, also zwischen Karazor und dem VfB Stuttgart bedeutet, darüber hat SWR Sport mit dem Rechtsanwalt Maximilian Wüterich gesprochen.  mehr...

STAND
INTERVIEW
Andreas Köstler
REDAKTEUR/IN
SWR, jh

Mehr zum Vfb Stuttgart

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Bericht: VfB Stuttgart will vorzeitig mit Silas verlängern

Nach langer Verletzungspause ist Silas beim VfB Stuttgart auf einem guten Weg in Richtung Bestform. Laut eines Zeitungsberichts will der Klub zeitnah den Vertrag mit dem Kongolesen verlängern.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga VfB-Boss Wehrle fordert ausgeglichenere Verteilung der TV-Gelder

Alexander Wehrle, Vorstandsvorsitzender des VfB Stuttgart, hat sich für eine ausgeglichenere Verteilung der TV-Gelder in der Fußball-Bundesliga ausgesprochen.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga VfB-Boss Wehrle nimmt Atakan Karazor in Schutz

Alexander Wehrle nahm seinen Spieler Atakan Karazor in Schutz. Bremer Fans hatten den Umgang des VfB Stuttgart mit den Vergewaltigungsvorwürfen gegen Karazor kritisiert.  mehr...