VfB Stuttgart gegen Borussia Mönchengladbach (Foto: imago images, Imago Images / Eibner)

Fußball | Bundesliga

Furioser VfB Stuttgart schöpft neue Hoffnung im Abstiegskampf

STAND
REDAKTEUR/IN

Der VfB Stuttgart besiegt am 25. Spieltag der Bundesliga Borussia Mönchengladbach trotz Zwei-Tore-Rückstand. Bei den Schwaben keimt im Abstiegskampf Hoffnung auf.

Die Erleichterung nach dem 3:2-Heimsieg gegen Borussia Mönchengladbach war beim VfB Stuttgart mit Händen zu greifen. "Es war ein Riesenschritt nach vorne, tabellarisch und einfach für die Köpfe", sagte VfB-Tojäger Sasa Kalajdzic im ARD-Interview. "Wir haben uns endlich mal belohnt."

Der Österreicher krönte in der 83. Minute eine starke Stuttgarter Aufholjagd mit dem Siegtreffer. Zuvor hatten Wataru Endo (38.) und Chris Führich (51.) die Gladbacher Zwei-Tore-Führung durch Alassane Plea (14.) und Marcus Thuram (35.) egalisiert.

VfB-Keeper Müller ist "fix und fertig"

Auch Florian Müller zeigte sich nach dem Abpfiff überglücklich. "Ich bin fix und fertig. Wir haben es mehr als verdient, dieses Spiel heute zu gewinnen", sagte der VfB-Torhüter, der sich und seinen Teamkollegen eine "riesen Mentalitätsleistung" attestierte.

Ein Dankeschön richtete Müller an die VfB-Fans, die für eine Stimmung gesorgt hätten, als seien 60.000 Menschen im Stadion gewesen. Tatsächlich war die Arena mit 25.000 Zuschauern unter den aktuellen Corona-Bedingungen bereits ausverkauft.

VfB-Trainer Matarazzo lobt sein Team

VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo machte auf der Pressekonferenz deutlich, wie wichtig der Anschlusstreffer vor der Pause gewesen sei. Schon davor habe seine Mannschaft aber ein gutes Spiel gemacht und das Geschehen kontrolliert.

"In der zweiten Halbzeit haben wir dann gut und druckvoll weitergemacht", sagte Matarazzo. In der Tat macht der Auftritt des VfB gegen Gladbach Mut.

VfB Stuttgart darf im Tabellenkeller wieder hoffen

Der VfB ist nach dem Sieg wieder auf Tuchfühlung mit den Nichtabstiegsplätzen. Der Rückstand des kämpferisch und spielerisch überzeugenden Tabellenvorletzten auf Platz 16 (Hertha BSC) beträgt jetzt nur noch einen Punkt.

Mehr zum VfB Stuttgart

Stuttgart

Fußball | Bundesliga VfB Stuttgart will Gewalt im Gästeblock aufklären

Der erlösende 3:2-Sieg des VfB Stuttgart am Samstagabend wurde von verstörenden Szenen aus dem Gladbacher Fanblock überschattet als mehrere Ordner auf Fans einschlugen. Was war da los?  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Wer, wenn nicht er? Kalajdzic soll VfB in der Bundesliga halten

Die Argumente, warum der VfB Stuttgart den dritten Bundesliga-Abstieg in sechs Jahren noch abwenden könnte, werden immer weniger. Eines davon heißt Sasa Kalajdzic. "Wir gehen nicht unter, wir geben Gas", sagt der wiedergenesene Stürmer.  mehr...

Fußball | Bundesliga VfB-Trainer Matarazzo und das Grübeln: Abstiegskampf ist Kopfsache

Der Klassenerhalt wird zunehmend zur Kopfsache. Vor dem wichtigen Spiel gegen ebenfalls kriselnde Gladbacher erklärt Trainer Pellegrino Matarazzo, wie er die Rückschläge des VfB Stuttgart verarbeitet.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN

Mehr zum Vfb Stuttgart

Stuttgart

Fußball | A-Junioren DFB-Pokal: A-Junioren des VfB Stuttgart holen den Titel

Die Nachwuchsfußballer des VfB Stuttgart haben zum vierten Mal den DFB-Pokal der Junioren gewonnen und damit ihren Titel verteidigt.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga VfB-Trainer Matarazzo: "Vereinswechsel war für mich nie eine Option"

Ein paar Tage ist es schon her, dass der VfB Stuttgart auf den letzten Drücker die Klasse gehalten hat. Andere Trainer sind schon im Urlaub. Nicht so Pellegrino Matarazzo, der gut gelaunt noch eine letzte Saison-Pressekonferenz gab.  mehr...

Fußball | Bundesliga Atakan Karazor belohnt "freche Gosch" mit Trikot-Geschenk

Ein ereignisreicher Tag für Atakan Karazor: Zuerst verlängerte der Verteidiger des VfB Stuttgart seinen Vertrag vorzeitig, danach schenkte der einem VfB-Fan sein Trikot.  mehr...