Chris Führich vom VfB Stuttgart ist für Augsburgs Verteidiger nich zu greifen (Foto: IMAGO, IMAGO / Pressefoto Baumann)

Fußball | Bundesliga

"Ein Straßenfußballer": Chris Führich begeistert Fans des VfB Stuttgart

STAND
AUTOR/IN
Aaron Marian Glock

Chris Führich belebt die Offensive des VfB Stuttgart. Besonders die jüngsten Auftritte des Sommer-Neuzugangs haben die Fans des VfB beeindruckt.

Chris Führich spielt sich in die Herzen der VfB-Fans. "Er ist technisch sehr versiert, er ist schnell, eigentlich alles, was man sich wünscht auf den Außenbahnen", schwärmt ein Fan in einer Umfrage von SWR Sport. Die Fans sehen in ihm "einen richtigen Straßenfußballer" und vergleichen ihn mit dem ehemaligen VfB-Spieler Nicolas Gonzalez, der inzwischen für den italienischen Erstligisten AC Florenz spielt. Dabei war es für Führich, der bisher ausschließlich in Nordrhein-Westfalen gespielt hat, schwer, in Stuttgart Fuß zu fassen.

Stuttgarts Führich und das Verletzungspech in der Hinrunde

Der VfB hat den 24-Jährigen zu Saisonbeginn vom SC Paderborn verpflichtet. Rund zweieinhalb Millionen Euro haben die Stuttgarter für den Offensivspieler ausgegeben. Gleich in seinem ersten Testspiel für den VfB gegen Arminia Bielefeld hat sich Führich das Schlüsselbein gebrochen. Er fiel für neun Partien aus. Hinzu kamen eine Verletzung am Sprunggelenk und ein positiver Coronatest. Nur acht Spiele bestritt Führich für seinen neuen Verein in der Hinrunde.

Führich beim VfB im Zentrum: Verantwortung auf neuer Position

Die Verletzungen haben Führich aber nicht dauerhaft ausgebremst. In der Rückrunde hat ihn VfB-Coach Pellegrino Matarazzo in jedem Spiel in die Startelf berufen. Als Ecken- und Freistoßschütze übernimmt er regelmäßig Verantwortung für sein Team. Und er ist vielseitig einsetzbar. Ursprünglich für die offensive Flügelposition verpflichtet, fühlt er sich jetzt auch in der Mitte wohl. Die vergangenen drei Spiele bestritt Führich im zentralen Mittelfeld. "Er ist im Mittelfeld momentan der Kopf beim VfB", lobt ein Fan. Auch die Ergebnisse sprechen für die taktische Umstellung. Der VfB schlug Augsburg und Gladbach mit 3:2 und nahm bei Union Berlin durch den späten 1:1-Ausgleichstreffer von Sasa Kalajdzic einen Punkt mit.

Kritik an Führichs Chancenverwertung

Am meisten Kritik musste Führich in dieser Saison wohl für seine Chancenverwertung einstecken. Er traf zwei Mal. Vor allem in den vergangenen Spielen waren einige Hochkaräter dabei. "Das 4:2 gegen Augsburg muss er machen", meint ein Fan in der SWR-Umfrage. In der Nachspielzeit hätte Führich gegen Augsburg die Partie beim Stand von 3:2 entscheiden können. Augsburgs Keeper Rafal Gikiewicz war bereits ausgespielt. Führich zielte freistehend und aus kurzer Distanz aufs lange Eck und scheiterte am auf der Torlinie abwehrenden Niklas Dorsch. Der VfB brachte die Führung am Ende dennoch über die Zeit.

Gegen die TSG Hoffenheim traf Führich in der Anfangsphase aus drei Metern freistehend nur den Pfosten. Der VfB ging danach in Führung, verlor aber 1:2, auch weil Führich und seine Teamkollegen zu viele Möglichkeiten vergaben. Dass er seine Chancen nutzen kann, hat er beim SC Paderborn bewiesen. In der 2. Bundesliga traf er in 34 Spielen 13 Mal und war damit der zweitbeste Torschütze seiner Mannschaft.

Voller Fokus auf Bielefeld

Bis 2025 steht Führich beim VfB unter Vertrag. Genug Zeit für den 24-Jährigen, um seinen Torabschluss zu verbessern und sich zum Führungsspieler zu entwickeln. Zunächst liegt der Fokus auf dem Klassenerhalt. Am Samstag, 2. April ab 15:30 Uhr (live in SWR1 Stadion) tritt der VfB beim Vorletzten Arminia Bielefeld an.

Mehr zum VfB Stuttgart:

Stuttgart

Fußball | Bundesliga VfB Stuttgart: VfB-Trainer Matarazzo im Freudentaumel

Eine Szene vom letzten Spiel wird wohl vielen VfB-Fans im Kopf geblieben sein: der sprintende Trainer Pellegrino Matarazzo. Ob er sich beim kommenden Spiel in Bielefeld auch so freuen kann?  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Mislintat: VfB bei Angeboten für Topspieler gesprächsbereit

Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart geht mit den Wechselgerüchten um einige seiner Topspieler gelassen um und ist für den Fall konkreter Angebote gesprächsbereit.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Erfolgsmodell Leihspieler: Vier Leistungsträger beim VfB Stuttgart

Der VfB Stuttgart befindet sich in der entscheidenden Saisonphase in der Fußball-Bundesliga. Es geht um den Klassenerhalt - und im Hintergrund um den zukünftigen Kader. Dabei im Fokus: vier Leihspieler.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Aaron Marian Glock

Mehr zum Vfb Stuttgart

Stuttgart

Fußball | Meinung Wo ist die Identität des VfB Stuttgart?

Der VfB Stuttgart steht schon wieder im Tabellenkeller der Bundesliga, der dritte Abstieg in sieben Jahren droht. Sind die Schwaben mittlerweile nur noch eine graue Maus und ein Fahrstuhlteam? Ja, meint SWR Sport-Redakteur Thomas Bareiß, weil aktuell kaum ersichtlich ist, wofür der VfB eigentlich steht.  mehr...

SWR Sport SWR Fernsehen

Stuttgart

Fußball | Meinung Hohe Identifikation trotz Talfahrt: Der VfB Stuttgart sollte seinen Weg weitergehen

Der VfB Stuttgart steht schon wieder im Tabellenkeller der Bundesliga, der dritte Abstieg in sieben Jahren droht. Sind die Schwaben mittlerweile nur noch eine graue Maus und ein Fahrstuhlteam? Für SWR-Sportredakteur Johann Schicklinski ist eine Entwicklung sichtbar, die für Identifikation sorgt.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Nach Wolfsburg-Niederlage: VfB-Sportdirektor Mislintat zur Zukunft von Trainer Matarazzo

Nach der Last-Minute-Niederlage in Wolfsburg steht der VfB Stuttgart auf dem 16. Tabellenplatz. Im Interview mit SWR Sport kündigt Sportdirektor Sven Mislintat eine "sehr kritische" Analyse an.  mehr...

SWR Sport SWR Fernsehen