Sportdirektor Sven Mislintat zu Gast in der TV-Sendung SWR Sport BW (Foto: SWR)

Fußball | Bundesliga

Menschliche Werte - Sven Mislintat im Gespräch mit SWR Sport

STAND

Nach dem erfolgreichen Saisonstart des VfB Stuttgart erklärt Sportdirektor Sven Mislintat im Gespräch mit SWR Sport was das Geheimnis der diesjährigen Mannschaft ist und worauf er bei Spielerverpflichtungen achtet.

Ein entspannter Sven Mislintat war nach dem überzeugenden 5:1-Sieg seiner Stuttgarter über Aufsteiger Greuther Fürth am Sonntagabend zu Gast bei Sport in BW. Getrübt wurde die Freude über den Sieg nur durch die schwere Verletzung von Mohamed Sankoh, der sich kurz nach seiner Einwechslung am Samstag verletzte und mehrere Monate ausfallen wird. "Man weiß, dass das ein extrem harter Weg ist zurück", erklärt Mislintat, aber die Mannschaft sei sofort im Kontakt mit ihm gewesen und habe ihn aufgefangen.

Das Klima in der Mannschaft

Der Grundstein für dieses intakte Mannschaftsgefüge wurde bereits in der zweiten Liga gelegt, wo man schwierige Phasen meistern musste. Kaum jemand verkörpert diesen Mannschaftsgeist so wie der neue Kapitän Wataru Endo. "Wataru ist ein immer positiver Mensch - auch in seiner Ansprache als Kapitän", stellt Chef-Einkäufer Mislintat, der bei Transfers großen Wert auf den Charakter potentieller Neuzugänge legt, die Vorzüge des Japaners heraus: "Er ist maximal respektiert in der Mannschaft."

Ein weiteres Zeichen für das gute Klima innerhalb der Mannschaft ist auch die Rolle von Ex-Kapitän Marc Oliver Kempf, der beim Auftakt in Fürth als Verteidiger gleich doppelt traf und mit einem Wechsel zur Eintracht nach Frankfurt liebäugelt. "Marc Oliver ist in einer Phase seiner Karriere, wo der nächste Vertrag wichtig ist. Das hat dazu geführt, dass wir uns zum jetzigen Zeitpunkt nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen konnten", aber belasten würde das weder Verein noch Spieler.

Fast schon in Vergessenheit geriet dabei Stürmer und Tor-Garant Saša Kalajdžić, der zuletzt wieder positiv auf Corona getestet wurde und damit vorerst noch ausfällt, sich allerdings laut Mislintat auf dem Wege der Besserung befände. Ebenso wie Mannschaftskollege Silas Katompa Mvumpa, dem es nach seinem Kreuzbandriss und der Veröffentlichung seines richtigen Namens zusehends besser gehe.

Menschliche Werte

Natürlich achte man als Sportdirektor immer auf das Budget, die fußballerische Philosophie und auch der Return of Invest (der Weiterverkaufswert) sei bei einem Spieler enorm wichtig, aber Mislintat vermittelt im Gespräch das Gefühl, dass es beim VfB nicht zuletzt die menschlichen Werte und Investitionen sind, die sich zurzeit auszahlen.

STAND
AUTOR/IN