Sven Mislintat, Sportdirektor des VfB Stuttgart (Foto: imago images, picture-alliance / Reportdienste, IMAGO / osnapix)

Fußball | Bundesliga

Sven Mislintat bei Rollenverteilung unter neuem VfB-Chef Wehrle offen

STAND
REDAKTEUR/IN

Sportdirektor Sven Mislintat blickt der künftigen Rollenverteilung beim VfB Stuttgart gelassen entgegen. Der neue Vorstandsvorsitzenden Alexander Wehrle sei ein "Topmann".

"Er übernimmt erstmal die Ressorts von Thomas. Das heißt, der Sportvorstand ist dabei. Alles andere ist völlig unwichtig", sagte Mislintat. "Ich habe schon mal gesagt, dass ich mich freue, Sportdirektor zu sein. Wenn ich als Sportvorstand gebraucht werde, diskutiert man das vernünftig." Das sei aber nicht wichtig. "In diesem Moment sowieso gar nicht und selbst in der langfristigen Zusammenarbeit kann es jede Konstellation geben", erklärte der Westfale. "Alex in der Doppelfunktion, zusätzlicher Sportvorstand, ich als Sportdirektor. Geht auch. Ich bin also völlig offen."

Hitzlsperger vor der Partie gegen Augsburg emotional verabschiedet

Alexander Wehrle folgt als Vorstandsvorsitzender auf den am Monatsende scheidenden Thomas Hitzlsperger. Hitzlsperger war vor der Partie gegen Augsburg im Stadion offiziell verabschiedet worden. "Ich habe unheimlich eng mit Thomas zusammengearbeitet und das sehr genossen. Es war eine extrem vertrauensvolle Arbeit. Er wird ein Freund fürs Leben bleiben, das ist ganz klar", sagte Mislintat. "Ich glaube, dass es sehr schwer war, ihn zu ersetzen, wir aber den besten Ersatz gefunden haben, den man dafür bekommen kann. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit."

Stuttgart

Fußball | Bundesliga "Es war Wahnsinn": Die Stimmen zum VfB-Sieg gegen Augsburg

Der VfB Stuttgart gewinnt ein intensives Kellerduell mit dem
FC Augsburg und verlässt vorerst die Abstiegszone. Das sagen Matarazzo, Hitzlsperger und die Spieler.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Rückblick: Hitzlspergers Karriere beim VfB Stuttgart

Thomas Hitzlsperger hat den VfB Stuttgart nicht nur sportlich geprägt, sondern auch im Management. Als Fußballer wurde er 2007 Meister, später dann Vorstandsvorsitzender der VfB AG. Sein Ruf war exzellent - bis der Streit mit einem anderen Funktionär eskalierte.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Nach zwei Jahren: Endlich wieder volle Hütte beim Sieg des VfB Stuttgart

Zwei Jahre musste der VfB Stuttgart wegen der Corona-Maßnahmen auf eine ausverkaufte Arena verzichten. Am Samstag erlebten 55.785 Zuschauer den 3:2-Krimi gegen den FC Augsburg. Manche Fans hatten sich im Vorfeld skeptisch gezeigt.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN

Mehr zum Vfb Stuttgart

Stuttgart

Fußball | A-Junioren DFB-Pokal: A-Junioren des VfB Stuttgart holen den Titel

Die Nachwuchsfußballer des VfB Stuttgart haben zum vierten Mal den DFB-Pokal der Junioren gewonnen und damit ihren Titel verteidigt.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga VfB-Trainer Matarazzo: "Vereinswechsel war für mich nie eine Option"

Ein paar Tage ist es schon her, dass der VfB Stuttgart auf den letzten Drücker die Klasse gehalten hat. Andere Trainer sind schon im Urlaub. Nicht so Pellegrino Matarazzo, der gut gelaunt noch eine letzte Saison-Pressekonferenz gab.  mehr...

Fußball | Bundesliga Atakan Karazor belohnt "freche Gosch" mit Trikot-Geschenk

Ein ereignisreicher Tag für Atakan Karazor: Zuerst verlängerte der Verteidiger des VfB Stuttgart seinen Vertrag vorzeitig, danach schenkte der einem VfB-Fan sein Trikot.  mehr...