Der ehemalige VfB-Stürmer Mario Gomez (Foto: SWR)

Fußball | Bundesliga

So sieht Mario Gomez seine Zukunft

STAND
INTERVIEW
Jens Ottmann
REDAKTEUR/IN
SWR

Ein Leben ohne Fußball sei für Mario Gomez nicht vorstellbar, sagt er im exklusiven Gespräch mit SWR Sport. Kehrt er wieder ins Profigeschäft zurück – oder gibt er doch lieber Wanderkurse?

Mario Gomez hat Zeit gebraucht. Zeit für seine Frau, seine Kinder, aber auch Zeit für sich. Denn als er am 28. Juni 2020 sein letztes Spiel als Profifußballer gemacht, sein letztes Tor für den VfB Stuttgart erzielt, sich ein letztes Mal von seinen Mitspielern hochleben lassen hatte, galt es auch eine Frage zu beantworten: "Brauche ich den Fußball wirklich für mein Leben?"

Geboren für den Fußball

Gomez nahm sich also Zeit, verlegte seinen Lebensmittelpunkt nach Ibiza, ging wandern, genoss die Natur und dachte nach. Etwas mehr als ein Jahr ist seither vergangen. Und die Antwort, die der 36-Jährige gefunden hat, ist eindeutig: "Ich bin auf die Welt gekommen, um in diesem Metier zu arbeiten." Eine tolle Erkenntnis sei das gewesen. "Das war superschön, nachdem ich mal loslassen konnte, eben zu spüren, wie sehr mich dieser Sport anzieht." Nicht die Aufmerksamkeit, die damit einhergeht, fasziniert ihn. Es ist das Spiel an sich.

Trainer? "Management ist wahrscheinlicher"

Seit knapp einem Monat begleitet er bei Amazon Prime als Experte Fußballspiele – und er kann sich auch eine Rolle bei einem Verein vorstellen. Weniger als Trainer, eher im Management. "Mich interessiert, wie eine Gemeinschaft, wie ein Team im Fußball funktioniert, wie kann man gute Energien, gute Vibes erzeugen in einem Team, das trotzdem sehr willig und bissig ist, aber gut harmoniert. Da ist natürlich zwangsläufig im Management eine Rolle wahrscheinlicher."

Gomez hat ein gutes Netzwerk

Nach wie vor hat der ehemalige Nationalstürmer ein gutes Netzwerk. Mit vielen Menschen aus dem Profifußball ist er häufig in Kontakt. Spieler fragen ihn nach seiner Einschätzung, mit Trainern tauscht er Erfahrungen aus. Vor wenigen Wochen kursierte das Gerücht, dass Gomez als Sportdirektor bei RB Leipzig im Gespräch sei. RB-Trainer Jesse Marsch dementierte. Doch belegte diese kleine Episode, dass der Name 'Mario Gomez' im deutschen Profifußball nach wie vor präsent ist.  

Gomez blickt der Zukunft gelassen entgegen

Einen genauen Karriereplan hat er aber nicht. Was er in zehn Jahren mache? "Ich weiß nicht mal, was ich in drei mache", sagt er. "Ob ich dann noch im Fußball arbeiten werde oder ob ich dann hier Wanderkurse gebe oder ob ich dann Bilder male: keine Ahnung. Das werden wir sehen."

Mehr zum VfB Stuttgart

Ibiza

Fußball | Bundesliga Gomez über den VfB: "tausend Prozent sicher, dass sie nicht absteigen"

Der VfB Stuttgart sei auf dem richtigen Weg, findet Mario Gomez. Im exklusiven Gespräch mit SWR Sport sagt der ehemalige Stürmer aber auch, dass der Klub nicht beginnen solle zu träumen.  mehr...

Stuttgart

VfB-Torhüter glänzt in Gladbach Fabian Bredlow: Trainerlob trotz "Gammel-Vorbereitung"

Am Ende stand Torhüter Fabian Bredlow beim 1:1 des VfB Stuttgart in Mönchengladbach zwischen den Pfosten der Schwaben. Die Vorbereitung auf das Spiel war jedoch eher untypisch.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Sportdirektor Mislintat trotz Corona-Chaos beim VfB gelassen: "Keine Hysterie oder Panik"

Trotz großer Personalprobleme präsentiert sich der VfB Stuttgart beim 1:1 in Mönchengladbach gut. Den jüngsten Corona-Ausbruch wollen die Schwaben jetzt in den Griff bekommen, die Impfquote sei zufriedenstellend. Coach Pellegrino Matarazzo findet in der Debatte deutliche Worte über "Müll" im Internet.  mehr...

STAND
INTERVIEW
Jens Ottmann
REDAKTEUR/IN
SWR

Mehr zum Vfb Stuttgart

Stuttgart

Fußball | VfB Stuttgart "Furchtlos und Neu" - Die neue Doku-Serie über die Fußballerinnen des VfB Stuttgart

Erstmals seit der Gründung im Jahr 1893 gibt es beim VfB Stuttgart Frauenfußball. SWR Sport begleitet die Spielerinnen in der Doku-Serie "Furchtlos und Neu" durch ihre erste Saison in der Oberliga. Authentisch, emotional und nah dran.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga "Big Man" Zagadou: Eine Verstärkung für den VfB?

Er galt als großes Defensiv-Talent, doch Verletzungen bremsten ihn regelmäßig aus. Jetzt nimmt Dan-Axel Zagadou einen neuen Anlauf - beim VfB Stuttgart.  mehr...

Freiburg, Hoffenheim, Stuttgart, Mannheim, Karlsruhe, Mannheim

Fußball | Länderspiele "Unsere" Nationalspieler sammeln Meilen: Die Strecken der Spieler aus dem Südwesten

In der Länderspielpause sind die Nationalspieler des Südwestens weltweit unterwegs. Leipzig, Algerien oder Südkorea, der halbe Kontinent ist dabei. Wer sammelt die meisten Meilen?  mehr...