Alexander Wehrle, Vorstandsvorsitzender des VfB Stuttgart (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Fußball | Bundesliga

Lahm, Khedira, Gentner und Finanzen: So lief die Mitgliederversammlung des VfB Stuttgart

STAND
REDAKTEUR/IN
SWR

Der VfB Stuttgart holt drei frühere Nationalspieler zurück. Im Geschäftsjahr 2021 machen die Schwaben ein leichtes Minus. Die finanziellen Folgen der Corona-Krise sind groß.

Die überraschendste Nachricht hatte sich Alexander Wehrle bis zum Ende seiner Rede aufgehoben. Der VfB Stuttgart erweitert seine Strukturen im Bereich Sport und holt dafür drei seiner früheren Nationalspieler zurück, wie der Vorstandsvorsitzende auf der Mitgliederversammlung bekanntgab. Die Ex-Weltmeister Philipp Lahm und Sami Khedira werden beim VfB ab sofort seine Berater, verkündete der 47-jährige Wehrle. Der ehemalige VfB-Kapitän Christian Gentner wird ab 1. Januar 2023 Leiter der Lizenzspielerabteilung und damit Teil des Teams um Sportdirektor Sven Mislintat.

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Lahm, Khedira und Gentner verstärken den VfB Stuttgart

Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart ist ein Personal-Coup gelungen. Philipp Lahm und Sami Khedira beraten ab sofort den Vorstandsvorsitzenden Alexander Wehrle. Zudem kehrt Christian Gentner zurück.  mehr...

Kein externer Sportvorstand für den VfB Stuttgart

Einen externen Sportvorstand, das betonte Wehrle erneut, werden die Schwaben nicht dazu holen. "Bereits nach der Saison-Analyse habe ich allen Verantwortlichen mitgeteilt, dass wir uns im Sport breiter aufstellen werden", sagte Wehrle. "Dass wir unterschiedliche Perspektiven ermöglichen wollen, insbesondere auch von Menschen, die selbst Profi-Fußball gespielt haben. Und es ist mir wichtig, dass wir ehemalige VfBler einbinden." Gentner wolle "das, was ich im Management-Lehrgang gelernt habe, beim VfB um praktische Erfahrung erweitern, Neues einbringen, Neues lernen und meine Perspektive als aktiver Spieler für das Team erfolgreich nutzen", sagte der 37-Jährige, der aktuell noch für den FC Luzern in der Schweiz spielt. Dem VfB "in sportlichen Fragestellungen beratend zur Seite zu stehen, reizt mich sehr", sagte Khedira. Der Vorstandschef gehe "nun einen neuen Weg, einen, der zum VfB passt", sagte Lahm.

Video herunterladen (11,6 MB | MP4)

89 Millionen Umsatzverlust durch Corona

Zuvor hatte Wehrle von dem leichten finanziellen Verlust berichtet, den die Stuttgarter 2021 gemacht haben. Das abgelaufene Geschäftsjahr brachte der VfB AG ein Defizit von 1,2 Millionen Euro ein. Unter anderem dank einer positiven Transferbilanz fiel es deutlich geringer aus als noch 2020. Damals waren es bei 28,4 Millionen Euro Verlust. Der coronabedingte Umsatzverlust der ausgegliederten Profiabteilung des VfB hat sich seit Ausbruch der Pandemie im März 2020 auf 89 Millionen summiert. Allein im Spielbetrieb, also beispielsweise durch fehlende Zuschauereinnahmen, entstand seither ein Minus von etwa 48 Millionen Euro. "Die Zahlen sind im Verhältnis zu anderen Traditionsclubs immer noch verhältnismäßig gut", sagte Vorstandschef Alexander Wehrle. Zugleich betonte er: "Wir werden auch in den kommenden zwei, drei Jahren die Einnahmeverluste der vergangenen beiden Saisons noch mit uns herumtragen - und abtragen müssen."

STAND
REDAKTEUR/IN
SWR

Mehr zum Vfb Stuttgart

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Nach Wolfsburg-Niederlage: VfB-Sportdirektor Mislintat zur Zukunft von Trainer Matarazzo

Nach der Last-Minute-Niederlage in Wolfsburg steht der VfB Stuttgart auf dem 16. Tabellenplatz. Im Interview mit SWR Sport kündigt Sportdirektor Sven Mislintat eine "sehr kritische" Analyse an.  mehr...

SWR Sport SWR Fernsehen

Stuttgart

VfB Stuttgart | Meinung Pellegrino Matarazzo droht ein stürmischer Herbst

Tabellenplatz 16 und noch kein Saisonsieg: Eine schwache Bilanz des VfB Stuttgart. Trainer Pellegrino Matarazzo wäre nicht der einzige Coach, den die Herbststürme hinwegfegen. SWR-Redakteur Alf Spatscheck kommentiert.  mehr...

SWR Sport SWR Fernsehen

Berlin

Fußball | Bundesliga Baumgartl nach Hodenkrebs-Erkrankung: "Ich möchte anderen Menschen Mut machen"

Der Ex-Stuttgarter Fußballprofi Timo Baumgartl will seine Hodenkrebs-Diagnose auch dazu nutzen, um anderen im Falle einer Erkrankung Zuversicht zu geben.  mehr...