STAND
REDAKTEUR/IN

Der VfB Stuttgart kommt aktuell abseits des Bundesliga-Geschehens nicht zur Ruhe. Nun reagiert der Klub auf die Berichterstattung zur Mitgliederversammlung 2017.

Der "Spiegel" hatte am Freitag über technische Probleme berichtet, die es Mitgliedern unmöglich machte, an den Abstimmungen teilzunehmen. Vor vier Jahren wurde unter anderem über die Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung abgestimmt.

Bis heute hätten sich "eine mittlere zweistellige Zahl" an Mitgliedern gemeldet, die über Probleme beim Abstimmen berichtet hatten. Diese Vorgänge seien sorgsam geprüft worden, doch weder der Klub noch der Dienstleister der Veranstaltung hätten Probleme feststellen können.

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Esecon-Abschlussbericht: Verstrickungen und Vertuschungen beim VfB Stuttgart

Der VfB Stuttgart hat in der Datenaffäre seine Mitglieder offenbar massiv hintergangen. Die mit der Untersuchung beauftragte Kanzlei Esecon kommt laut "Spiegel" in ihrem Abschlussbericht zu dem Ergebnis, dass der Verein Zehntausende Daten an einen externen Dienstleister weitergegeben habe, ohne die Mitglieder darüber zu informieren. Der Bericht nennt zudem weitere pikante Details.  mehr...

Fußball | Bundesliga Stuttgarts Vorstandschef Hitzlsperger über Fan-Kritik: "War erstaunt"

VfB Stuttgarts Vorstandschef Thomas Hitzlsperger hat erneut die Art und Weise seiner Kritik am Club-Präsidenten Claus Vogt als Fehler bezeichnet. Über die Heftigkeit der Reaktionen der Fans war der ehemalige Fußball-Nationalspieler dennoch überrascht.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga "Verdacht eines Geheimnisverrats": VfB-Präsident Vogt alarmiert Staatsanwaltschaft

Die Schlammschlacht in der Führung des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart spitzt sich zu. Im Zentrum der neuesten Entwicklung: Präsident Claus Vogt, der die Staatsanwaltschaft eingeschaltet hat.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Datenaffäre: Drohen dem VfB Stuttgart bis zu 20 Millionen Euro Strafe?

Vorstandschef Thomas Hitzlsperger vom VfB Stuttgart hofft in der Datenaffäre trotz der Eröffnung eines Bußgeldverfahrens auf ein schnelles Ende. "Wir wollen das zum Abschluss bringen mit einem VfB, der kooperiert. Ich bin guter Dinge", sagte der VfB-Boss in der ARD.  mehr...

Sport-Angebot in SWR Aktuell Schnell informiert, nah dran: SWR Sport auf Sprachassistenten von Google und Alexa

Google und Amazon machen es möglich: Wer einen Sprachassistenten besitzt, kann rund um die Uhr sein aktuelles Update mit den wichtigsten Sportnachrichten für den Südwesten abrufen.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN