STAND
AUTOR/IN

Der VfB Stuttgart spielt bisher als Aufsteiger eine starke Saison. Doch nun fehlen den Schwaben zwei absolute Leistungsträger in der Offensive. Trainer Pellegrino Matarazzo geht trotzdem optimistisch in die Partie gegen den SV Werder Bremen (Sonntag, 15:30 Uhr).

An 24 Treffern waren Silas Wamangituka (11 Tore, 5 Vorlagen) und Nicolas Gonzalez (6/2) in dieser Saison beteiligt. Dass der VfB Stuttgart als Aufsteiger nach 26 Spielen bereits 47 Treffer aufweist, ist auch der Verdienst des Duos. Doch im Saisonendspurt fehlen die beiden Offensivspieler den Schwaben vorerst. Wamangituka fällt mit einem Kreuzbandriss wohl bis weit in den Herbst hinein aus, Gonzalez hat - nicht zum ersten Mal in dieser Spielzeit - einen Muskelfaserriss erlitten und wird dem Aufsteiger in den nächsten Wochen nicht zur Verfügung stehen.

"Wir haben entsprechende Optionen"

VfB-Coach Matarazzo wollte sich angesichts des Ausfalls seiner beiden Leistungsträger nicht in die Karten schauen lassen. "Es kann sein, dass wir unser System beibehalten, es kann aber auch sein, dass es Änderungen gibt", sagte der 43-Jährige: "Wir haben für die Positionen der Beiden Optionen, Spieler, die sich im Training anbieten."

Matarazzo sagte, das für Wamangituka auf der rechten Seite etwa Erik Thommy oder Roberto Massimo spielen könnten, für Nicolas Gonzalez im Angriff wären Tanguy Coulibaly oder Momo Cisse eine Option. Egal wer reinkommt, einen 1:1-Ersatz gebe es ohnehin nicht. Das sei aber kein Nachteil, sagte der Trainer: "Wir können nicht andere Spieler zwingen, die Aktionen zu kopieren und auf den Platz zu bringen. Jeder Spieler hat seine eigenen Stärken und bringt diese ins Spiel ein."

Wie fit ist Sasa Kalajdzic?

Immerhin ist der sich in den letzten Wochen in Topform befindende Sasa Kaljdzic fit. Der Österreicher musste allerdings in der Länderspielpause drei mal für sein Heimatland ran, erzielte dabei drei Treffer. Das habe körperlich zwar Kraft gekostet, so Matarazzo, sei aber für das Selbstvertrauen gut gewesen: "Sasa kam ein Stück weit glücklich nach Stuttgart zurück - aber er war auch müde. Wir haben seine Belastung aber direkt so eingeteilt, dass er im Abschlusstraining frisch sein wird. Sofern er fit bleibt, wird er gegen Bremen auf dem Platz stehen und ich hoffe, dass er wie zuletzt sein Leistungsnivau abrufen kann."

Die Nicht-Nationalspieler hätten in der Pause gut trainiert, zudem war Matarazzo zufrieden mit dem Freundschaftsspiel gegen Zweitligist Würzburger Kickers (3:0). "Die Testspiele in der Länderspielpause sind immer eine gute Möglichkeit für die Spieler aus der zweiten Reihe, sich zu zeigen. Die komplette Mannschaft hat eine sehr ordentliche Leistung abgerufen", sagte der VfB-Coach.

"Fokussieren uns auf unsere Stärken"

Deshalb gehen Matarazzo und seine Mannschaft mit breiter Brust in die Partie gegen Werder Bremen. Mit den Hanseaten erwartet der 43-Jährige einen unbequemen Gegner. "Sie sind schwer auszurechnen und es ist auch schwer zu prognostizieren, wie sie spielen werden", sagte der VfB-Coach: "Wir werden uns auf alle Situationen vorbereiten und fokussieren uns auf unsere Stärken."

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Oberschenkelverletzung: VfB-Stürmer Gonzalez fällt erneut aus

Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart muss erneut längere Zeit ohne den argentinischen Nationalstürmer Nicolas Gonzalez auskommen.  mehr...

Stuttgart

Beim VfB Stuttgart außen vor Holger Badstuber: "Ab Sommer beginnt definitiv ein neues Kapitel"

Holger Badstuber steht beim VfB Stuttgart auf dem Abstellgleis. Im Sommer läuft sein Vertrag bei den Schwaben aus, doch wie geht es danach für den früheren Nationalspieler weiter? Via Twitter gab der 32-Jährige Auskunft über seine Zukunftsplanung.  mehr...

Stuttgart

Fussball | Bundesliga Frühlingscheck VfB Stuttgart: Ein Aufsteiger, der nicht zu halten ist

Beim Aufstieg holperte es noch gewaltig, jetzt poltert der VfB Stuttgart eindrucksvoll durch die Bundesliga. Mit Geschwindigkeit, gutem Zweikampfverhalten und Spielintelligenz. Nur gegen die Bayern zuletzt war davon wenig zu sehen. Macht aber nichts!  mehr...

STAND
AUTOR/IN