VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo  (Foto: imago images, IMAGO / Contrast)

Fußball | Bundesliga

VfB Stuttgart will gegen Wolfsburg eine Reaktion zeigen

STAND
REDAKTEUR/IN

Nach der bitteren Niederlage bei Hertha BSC am vergangenen Sonntag will der VfB Stuttgart im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg ein anderes Gesicht zeigen.

VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo hat für das wichtige Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg (Samstag 15:30 Uhr, live in SWR1 Stadion) mehr Mut von seiner Mannschaft gefordert. "Für mich ist es ein ganz wichtiger Punkt, jetzt eine Reaktion zu zeigen", sagte der Italo-Amerikaner am Donnerstag.

Er habe sehr viele Gespräche mit den Spielern geführt und die Partie "knallhart" analysiert. Ein Punkt, warum der VfB gegen die Hertha so ein schlechtes Spiel ablieferte, sei die fehlende Lockerheit gewesen. "Wenn man zu verkrampft ist, dann läuft's nicht", so Matarazzo weiter.

Mannschaft muss anderes Gesicht zeigen

Seine Spieler müssten "mit einem ganz anderen Gesicht aus der Kabine rauskommen als gegen die Hertha." In Berlin hatte der VfB nach einer miserablen ersten halben Stunde am vergangenen Sonntag 0:2 verloren.

Vier Punkte Abstand auf dirkten Nichtabstiegsplatz

Dadurch wuchs der Rückstand des VfB auf den ersten direkten Nichtabstiegsplatz in der Fußball-Bundesliga auf vier Punkte. Dafür, dass einige der mitgereisten Anhänger ihrem Unmut nach der Partie lautstark Luft gemacht hatten, zeigte Matarazzo erneut Verständnis. "Es liegt an uns, die Fans mitzunehmen", sagte er mit Blick auf das Wolfsburg-Spiel, für das bis Donnerstagmittag nach Vereinsangaben schon über 50.000 Tickets verkauft worden waren.

Karazor und Ito stehen zur Verfügung, Marmoush fraglich

Mittelfeldspieler Atakan Karazor steht gegen die Niedersachsen wieder zur Verfügung. Auch Verteidiger Hiroki Ito, der zu Wochenbeginn wegen eines Nasenbeinbruchs operiert wurde, kann spielen. Der Einsatz des aus Wolfsburg ausgeliehenen Stürmers Omar Marmoush, der gegen die Hertha wegen muskulärer Probleme gefehlt hatte, ist noch fraglich.

Stuttgart

SWR1 Stadion - Samstag von 20 - 00 Uhr Krönt der SC Freiburg eine jetzt schon überragende Saison mit dem Pokalsieg

Freiburg steht erstmals im DFB-Pokal-Finale - und vor dem größten Spiel der Vereinsgeschichte. Kapitän Günter und Trainer Streich gewannen vor 11 Jahren schon das A-Jugend-Finale.  mehr...

Stadion SWR1 Baden-Württemberg

Mehr zum VfB Stuttgart:

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Da war doch was!? VfB Stuttgart vor Schlüsselspiel gegen Wolfsburg

Der VfB Stuttgart ist auf der Suche nach einem Hoffnungsschimmer im Abstiegskampf. Nun kommt der VfL Wolfsburg an den Neckar und mit ihm gute sowie schlechte Erinnerungen.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Meinung VfB Stuttgart im Abstiegskampf: Bitte nicht schon wieder!

Der VfB spielte in der vergangenen Saison teilweise mitreißenden Fußball. Nie wieder Abstieg kam da als Botschaft an. Von wegen! Die Einschätzung von SWR-Sportreporter Detlev Lindner.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Die Niederlage bei Hertha raubt dem VfB die Zuversicht

Diese Niederlage tut mehr als weh, sie stiehlt die Hoffnung. Der VfB Stuttgart lässt in Berlin die richtige Einstellung vermissen. Ist der Abstieg aus der Bundesliga noch vermeidbar?  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN

Mehr zum Vfb Stuttgart

Stuttgart

Fußball | A-Junioren DFB-Pokal: A-Junioren des VfB Stuttgart holen den Titel

Die Nachwuchsfußballer des VfB Stuttgart haben zum vierten Mal den DFB-Pokal der Junioren gewonnen und damit ihren Titel verteidigt.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga VfB-Trainer Matarazzo: "Vereinswechsel war für mich nie eine Option"

Ein paar Tage ist es schon her, dass der VfB Stuttgart auf den letzten Drücker die Klasse gehalten hat. Andere Trainer sind schon im Urlaub. Nicht so Pellegrino Matarazzo, der gut gelaunt noch eine letzte Saison-Pressekonferenz gab.  mehr...

Fußball | Bundesliga Atakan Karazor belohnt "freche Gosch" mit Trikot-Geschenk

Ein ereignisreicher Tag für Atakan Karazor: Zuerst verlängerte der Verteidiger des VfB Stuttgart seinen Vertrag vorzeitig, danach schenkte der einem VfB-Fan sein Trikot.  mehr...