Trainer Pellegrino Matarazzo im Training des VfB Stuttgart (Foto: Imago, IMAGO / Sportfoto Rudel)

Fußball | Bundesliga

VfB-Trainer Matarazzo verspricht vor dem Spiel gegen Freiburg: "Wir geben Vollgas"

STAND
REDAKTEUR/IN

Trotz der 0:4-Niederlage gegen RB Leipzig und des langfristigen Ausfalls von Stürmer Sasa Kalajdzic blickt Pellegrino Matarazzo mit Zuversicht und Vorfreude auf das bevorstehende Heimspiel des VfB Stuttgart gegen den SC Freiburg.

Mit Respekt vor dem Gegner SC Freiburg, aber gleichzeitig auch Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit, geht Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart in das Baden-Württemberg-Duell am Samstag (15:30 Uhr). Das machte Trainer Pellegrino Matarazzo auf der Pressekonferenz am Donnerstag deutlich. "Freiburg wird uns alles abverlangen", ist sich der Coach sicher und lobt Team und Trainer des SC Freiburg in den höchsten Tönen.

"Freiburg entfacht eine brutale Wucht und Energie. Das kann man Woche für Woche in jeder Saison sehen. Man erkennt, dass Christian Streich einen herausragenden Job macht."

Bei all dem Lob für die Gäste aus dem Breisgau äußerte sich Matarazzo aber auch optimistisch über die eigene Stärke seiner Mannschaft. "Ich muss der Truppe ein Kompliment aussprechen", sagte er. "Wir bleiben sehr vorwärts denkend und fokussieren uns auf das, was wir beeinflussen können. Und wenn wir auf den Platz gehen um 15:30 Uhr gegen Freiburg, dann geben wir Vollgas."

Coulibaly kehrt nach Corona-Infektion zurück

Womöglich kann Matarazzo wieder auf Flügelspieler Tanguy Coulibaly zurückgreifen. "Er ist wieder dabei. Ob es für die Startelf reicht, weiß ich noch nicht. Möglicherweise aber für einen Kaderplatz", sagte der 43-Jährige. Der 20 Jahre alte Coulibaly, der diese Saison noch kein Pflichtspiel bestritten hat, habe noch das "eine oder andere Wehwehchen" im muskulären Bereich. Auch die Mittelfeldspieler Nikolas Nartey (Corona-Infektion), Atakan Karazor (muskuläre Probleme) und Orel Mangala (Oberschenkelverletzung) haben wieder Teile des Trainings mitgemacht, sind laut Matarazzo "höchstwahrscheinlich aber keine Option für das Wochenende".

Ein Ersatz für die langzeitverletzten Offensiv-Kräfte Sasa Kalajdzic (soll heute an der Schulter operiert werden) und Mohamed Sankoh (schwere Knieverletzung) sei noch nicht gefunden, gab Matarazzo zu. Es sei jedoch nicht ausgeschlossen, dass bis zum Ende des Transferfensters noch Verstärkung zum Verein stoßen werde.

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Dem VfB Stuttgart brechen die Stützen weg

Sasa Kalajdzic muss operiert werden und fehlt dem VfB
vermutlich bis Jahresende. Die prägenden Figuren der Vorsaison werden
weniger - und die Suche nach Ersatz ist knifflig.  mehr...

Lob für Sven Schipplock

Dafür könnte Rückkehrer Sven Schipplock sein Comeback für die VfB-Profis geben. Der 32-Jährige, der im Sommer von Arminia Bielefeld in die Regionalliga-Mannschaft der Schwaben gewechselt war, trainiert wegen der großen Personalnot im Sturm aktuell bei Matarazzos Team mit. "Er ist sehr aufgeschlossen, gibt Vollgas, läuft gut an, bringt seine Mentalität ein", lobte der Coach den Routinier.

Ob Schipplock und der derzeit ebenfalls zu den Profis beförderte Manuel Polster (18 Jahre) am Samstag im Kader stehen, sei aber noch nicht entschieden. Der Schwabe Schipplock trug bereits von 2008 bis 2011 das VfB-Trikot.

Das BW-Duell im Radio und TV:

Baden-Württemberg

SWR Sport BW | Sonntag, 21:45 Uhr SWR Sport BW mit Sven Schipplock (VfB Stuttgart)

Den Fans des VfB Stuttgart wird es nicht langweilig. Erst die Ankündigung von Sportvorstand Thomas Hitzlsperger, den Verein 2022 zu verlassen, dann das Bundesliga-Sonntagsspiel gegen Bayer Leverkusen. Freiburg (in Mainz) und Hoffenheim (in Bielefeld) müssen auswärts ran. Im Studio: Sven Schipplock (VfB Stuttgart).  mehr...

Mehr zum VfB Stuttgart:

Stuttgart

Fußball | Bundesliga VfB-Torhüter Müller und sein Wiedersehen mit dem Ex-Verein SC Freiburg

Das Duell zwischen dem VfB Stuttgart und dem SC Freiburg ist ein baden-württembergisches Prestigeduell. Für den neuen VfB-Torhüter Florian Müller kommt es zum schnellen Wiedersehen mit seinen Kollegen der vergangenen Saison.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Saison-Aus für VfB-Talent Mohamed Sankoh

Es war abzusehen, nun ist es amtlich: Mohamed Sankoh wird dem VfB Stuttgart in dieser Saison aufgrund seiner schweren Knieverletzung nicht mehr zur Verfügung stehen.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Hiroki Ito: Der nächste Rohdiamant des VfB Stuttgart?

Eigentlich sollte Neuzugang Hiroki Ito bei der Stuttgarter U21 spielen. Doch seine bisherigen Leistungen überraschen - auch den VfB. Jetzt spielt er bei den Profis. Was kann der neue Japaner?  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN