STAND
AUTOR/IN

"Schluss, das ist Schluss" und grenzenloser Jubel. So feierte Jürgen Sundermann 1977 den Aufstieg des VfB Stuttgart in die 1. Bundesliga. An diesem Samstag wird der "Wundermann" 80 Jahre alt.

Der Wiederaufstieg mit dem VfB Stuttgart in die Bundesliga war die schönste Zeit in seinem Trainerleben. Mit der ersten Generation der jungen Wilden wurde aus dem Trainer Jürgen Sundermann der "Wundermann".

Nachdem Aufstieg folgte die Vizemeisterschaft und der Einzug in den UEFA-Pokal. Insgesamt drei Mal war der Mann aus dem Ruhrpott Trainer der Roten und fand in Stuttgart seine zweite Heimat. Jürgen Sundermann lebt immer noch in Leonberg und ist nach eigenen Angaben gesund und munter. Ein Arzt hat ihm sogar prognostiziert, dass er 135 Jahre alt wird.

"Ich war nie krank, woher das kommt weiß ich nicht, Ich komme ja aus dem Ruhrgebiet, und ich vermute, da war ja viel Dreck in der Luft, durch die ganzen Zechen und die Eisenindustrie, dass sich der Körper da abgehärtet hat."

Jürgen Sundermann, Ex-Trainer des VfB Stuttgart

Fußball | 2. Bundesliga Jürgen Sundermann wird 80

Jürgen Sundermann im Trikot von Rot Weiss Oberhausen. Bei einem Fotoshooting. (Foto: Imago, imago images / Horstmüller)
Jürgen Sundermann im Trikot des SC RW Oberhausen (1960). 87-mal lief er für die Rot-Weissen auf. Imago imago images / Horstmüller Bild in Detailansicht öffnen
Jürgen Sundermann bei seinem einzigen Nationalmannschaftsspiel. Deutschland vs. Chile im März 1960 in Stuttgart. (v. re.: Albert Brülls, Uwe Seeler, Georg Stollenwerk, Helmut Rahn, Helmut Haller, Helmut Benthaus, Jürgen Sundermann, Karl Heinz Schnellinger, Alfred Schmidt, Torwart Hans Tilkowski und Herbert Erhardt) Imago imago images / Ferdi Hartung Bild in Detailansicht öffnen
Jürgen Sundermann bei seiner ersten Trainerstation beim VfB (1977) Imago imago images / Horstmüller Bild in Detailansicht öffnen
Von 1980 bis 1982 war er zum zweiten Mal Trainer des VfB Stuttgart Imago imago images / Kicker/Eissner Bild in Detailansicht öffnen
1995 war Sundermann zuletzt Trainer des VfB Stuttgart Imago imago images / Sportfoto Rudel Bild in Detailansicht öffnen
Sundermann 2018 beim 125-Jährigem Vereinsjubiläum des VfB Imago imago images / Sportfoto Rudel Bild in Detailansicht öffnen
Ehemalige Trainer des VfB Stuttgarts beim 125-Jährigen Vereinsjubiläum 2018. (v.l. Armin Veh, Felix Magath, Christoph Daum, Jürgen Sundermann) Imago imago images / Sportfoto Rudel Bild in Detailansicht öffnen
Trainer Jürgen Sundermann stattet seinem verletzten Spieler Joachim Löw einen Besuch ab (1980). (v.li.: Dieter Kohnle, Trainer Jürgen Sundermann, Joachim Löw und Hermann Ohlicher) Imago imago images / Sportfoto Rudel Bild in Detailansicht öffnen
Joachim Löw und Jürgen Sundermann beim Spiel des Jahres 2015 Imago imago images / Pressefoto Baumann Bild in Detailansicht öffnen
Jürgen Sundermann mit seinen beiden Spielern Hermann Ohlicher und Hansi Müller (v.li.) Imago imago images / Sportfoto Rudel Bild in Detailansicht öffnen
2017: Wiedersehen der Aufstiegshelden von 1977 (v.l. Jürgen Sundermann, Margit Mayer-Vorfelder, Hermann Ohlicher, Hansi Müller) Imago imago images / Sportfoto Rudel Bild in Detailansicht öffnen

Und auch mit 80 ist Jürgen Sundermann, der Trainer in halb Europa war, noch nah dran am Fußball. Er arbeitet nach wie vor für die Scoutingabteilung des VfB und bis vor einem Jahr hat er in Freiberg am Neckar ein Fußball Ausbildungszentrum für junge Kicker geleitet. Fußball ist sein Leben.

"Das Alter ist bei Menschen nicht wichtig, das Alter ist immer relativ und deshalb spielt es auch für einen Trainer keine Rolle"

Jürgen Sundermann, Ex-Trainer des VfB Stuttgart

An diesem Samstag feiert Sundermann jetzt seinen 80. Geburtstag. Es soll eine riesen Sause werden, mit Hansi Müller, Karl-Heinz Förster, Herman Ohlicher und Co; Die Helden von 1977 und viele andere Wegbegleiter werden ihn hoch Leben lassen: Sundermann, ihren "Wundermann".

STAND
AUTOR/IN