VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo und und Sven Mislintat feuern den VfB von der Seitenlinie im Spiel gegen Köln an.  (Foto: IMAGO, IMAGO/Sportfoto Rudel)

Fußball | Bundesliga

Saisonanalyse abgeschlossen: VfB plant weiter mit Matarazzo und Co.

STAND
REDAKTEUR/IN

Dass der VfB Stuttgart trotz des drohenden Abstiegs in der abgelaufenen Saison immer an Trainer Pellegrino Matarazzo festgehalten hat, hat viele überrascht. Nach dem Last-Minute-Klassenerhalt plant die Vereinsspitze nun auch für die kommende Spielzeit mit dem Italo-Amerikaner.

Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart geht mit Trainer Pellegrino Matarazzo und Sportdirektor Sven Mislintat und damit in unveränderter Personalkonstellation auf den Führungspositionen in die neue Spielzeit. Das sei das Ergebnis der Saisonanalyse der vergangenen Tage, teilten die Schwaben am Donnerstag mit. Unter anderem seien mit Blick auf die kommende Spielzeit die Kaderplanung und strukturelle Optimierungsmöglichkeiten im Lizenzspielerbereich thematisiert worden.

Vorstandsvorsitzender Wehrle will den VfB "dauerhaft sportlich stabilisieren"

"Mit dem Klassenerhalt wurde das avisierte Ziel in letzter Minute mit einer großartigen Energieleistung erreicht. Dafür gebührt allen Beteiligten ein großes Kompliment. Gleichzeitig sind wir uns alle in der Einschätzung einig, dass wir uns in verschiedenen Bereichen verbessern können und müssen, um den VfB dauerhaft sportlich zu stabilisieren und weiterzuentwickeln", sagte der Vorstandsvorsitzende Alexander Wehrle. "Dieses Ziel wollen und werden wir gemeinsam und mit großer Motivation und Freude angehen."

Mislintat will Vertrag erfüllen

Mislintat hatte bereits unmittelbar nach dem rettenden 2:1-Sieg gegen den 1. FC Köln klargemacht, dass er seinen bis 2023 gültigen Vertrag erfüllen wolle. Markus Rüdt, der für die Sportorganisation zuständig ist, bleibt ebenfalls an Bord. Und Coach Matarazzo wurde, nachdem sich zahlreiche Clubs im Anschluss an den letzten Spieltag auf Trainersuche begeben haben, zwar mit anderen Vereinen in Verbindung gebracht. Ein Abgang ist aber kein Thema. "Uns verbindet die Leidenschaft für den VfB und der Antrieb, diesen wunderbaren Verein in eine erfolgreiche Zukunft zu führen", sagte Wehrle.

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Die Saisonbilanz: Gewinner und Verlierer beim VfB Stuttgart

Den drohenden Abstieg aus der Bundesliga hat der VfB Stuttgart verhindert. Viel aufzuarbeiten haben die Schwaben dennoch. Die Gewinner und Verlierer - die Bilanz.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN

Mehr zum Vfb Stuttgart

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Kalajdzic, Karazor, Neuzugänge: Das sagt VfB-Sportdirektor Sven Mislintat

Am Rande des Trainingsauftaktes des VfB Stuttgart hat sich Sven Mislintat gegenüber SWR Sport zu Transfers und dem Fall Atakan Karazor geäußert. Seine wichtigsten Aussagen:  mehr...

Philadelphia

Fußball | MLS MLS-Profi Kai Wagner: "Zum VfB Stuttgart würde ich niemals Nein sagen"

Auf der Schwäbischen Alb großgeworden, in Philadelphia zu einem der besten Linksverteidiger der MLS gereift. Jetzt will Kai Wagner im europäischen Profifußball durchstarten. Was macht ihn aus?  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Es geht los beim VfB Stuttgart - aber wann kommt Josha Vagnoman?

Am Samstag startete der VfB Stuttgart mit Leistungstests in die neue Saison. Am Montag rollt dann auf dem Trainingsplatz zum ersten Mal der Ball. Noch nicht mit dabei sind die Nationalspieler um Torjäger Sasa Kalajdzic.  mehr...