STAND
AUTOR/IN

Lilian Egloff (18) ist eine der ganz großen Nachwuchshoffnungen des VfB Stuttgart. Dem offensiven Mittelfeldspieler wird zugetraut, eine ähnlich glanzvolle Karriere hinlegen zu können wie ein Joshua Kimmich oder ein Timo Werner.

Woher kommt er?

Dem kleinen Lilian Egloff wurde beim TSG Bretzfeld-Rappach (bei Heilbronn) gezeigt, wie man mit dem Ball ordentlich längs läuft. "Dass er Talent hat, konnte jeder sehen. Er hat damals schon bei den Älteren gekickt", erzählt sein damaliger Trainer Friedrich Mitzel gegenüber SWR Sport. Mit seinem Papa Barbaros und seinem älteren Bruder Benjamin hat er auf dem Bretzfelder Fußballplatz Extra-Schichten eingelegt. Mit zehn Jahren wechselte er dann in die U11 des VfB Stuttgart.

Wie das beim VfB so läuft mit den "jungen Wilden", erklärte ihm in der Saison 2013/14 einer, der es wissen muss: Ex-VfB-Profi Andreas Hinkel. Mit gerade mal zwölf Jahren musste "Li" einen ersten schweren Schicksalsschlag verkraften, als plötzlich sein Vater mit 47 Jahren starb. Sein Profi-Pflichtspieldebüt für den VfB gab er mit siebzehn Jahren im DFB-Pokal gegen Bayer Leverkusen (05.02.2020, 1:2). Im Jahr zuvor holte der Bretzfelder noch mit der U19 den DFB-Pokal.

Lilian Egloff (lVfB) und Umut Günes (rVfB) mit dem Pokal. (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)
Lilian Egloff (links) feiert 2019 mit seinem Teamkollegen Umut Günes den Gewinn des DFB-Pokal mit den U19-Junioren des VfB Stuttgart Picture Alliance

Wie ist der Status quo?

Technik und Schnelligkeit, das sind die beiden Trümpfe im Spiel des Lilian Egloff. Nicht von ungefähr ist Lionel Messi auch sein großes Vorbild: "Was Messi mit dem Ball anstellt ist nicht normal." An seiner größten Schwäche hat er mittlerweile gearbeitet: "Ich war erstaunt, wie er sich körperlich entwickelt hat", verrät Friedrich Mitzel. Lohn der Arbeit: ein Profivertrag beim VfB Stuttgart bis Juni 2024. Unterschrieben am 20. August 2020.

Die Voraussetzungen waren also gegeben, um in dieser Saison bei den Profis durchzustarten. Nur wenige Tage nach der Unterschrift hat sich das Mittelfeld-Talent im Trainingslager in Kitzbühel eine Teilruptur der vorderen Syndesmose im rechten Sprunggelenk zugezogen und war danach mehrere Wochen außer Gefecht. VfB-Coach Pellegrino Matarazzo hat den Youngster nach wie vor auf dem Zettel: "Für mich gehört er seit letztem Winter fix zum Team dazu. Li ist ein Super-Talent. Er bringt eine gute Körperlichkeit, Technik und Zielstrebigkeit mit."

Wie stehen die Chancen?

Ob er eine ähnlich erfolgreiche Karriere hinzaubern kann wie aktuell die ehemaligen VfB'ler Timo Werner oder Joshua Kimmich, kann derzeit niemand mit Gewißheit behaupten. Mittelfristig muss der 18-jährige Jungspund erst einmal auf Einsätze im Team von Pellegrino Matarazzo kommen. Was dafür kurzfristig zählt, umreißt der Trainer folgendermaßen: "Fit werden und besser sein als sein Konkurrent. Wer Leistung bringt, wird auch spielen. Und das ist unabhängig von Alter oder Erfahrung. Und deshalb, wenn Li soweit ist, wenn er bereit ist, dann wird er auch von Anfang an spielen. Aber ich traue ihm natürlich auch zu, in den nächsten Monaten gute Schritte zu machen. Dann schauen wir mal, wo die Reise hinführt."

Vielleicht endet die Reise des Lilian Egloff wie die des französischen Rekordnationalspielers Lilian Thuram. Mama Brigitte und Papa Barbaros haben ihren Sohn ja schließlich nicht ohne Grund nach einem Welt- und Europameister benannt.

Fußball | Bundesliga Der VfB Stuttgart im Herbst-Check: Pellegrino Matarazzo gehts nicht um Spektakel

Als Aufsteiger bringt der VfB Stuttgart viel Angriffs-Schwung in die Bundesliga. Nach sieben Spieltagen schmücken zehn wertvolle Punkte das Konto, was Rang acht bedeutet. Nur ein Heimsieg fehlt - noch.  mehr...

Fußball | Oberliga Noel Schlesiger: Wenn der Traum vom Fußballprofi platzt

In den Nachwuchsleistungszentren der Profivereine werden die Bundesligaspieler von morgen gemacht. Nur die wenigsten schaffen am Ende den Sprung. Für die meisten platzt der Traum - wie bei Noel Schlesiger.  mehr...

Fußball | Bundesliga Mainz 05: Nachwuchsleistungszentrum mit Vorbildcharakter

In der Bundesliga läuft es aktuell nicht gut, dennoch ist das Nachwuchsleistungszentrum eines der besten in Deutschland. Kein Bundesligist hat mehr Profis aus dem eigenen NLZ im Kader als Mainz 05.  mehr...

STAND
AUTOR/IN