EIBNER (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Fußball | 2. Bundesliga VfB gewinnt Generalprobe gegen Freiburg

Der VfB Stuttgart hat das letzte Testspiel vor dem Saisonauftakt in der 2. Bundesliga gewonnen. Die Schwaben setzten sich nach 120 Minuten verdient mit 4:2 gegen den SC Freiburg durch.

Die Begegnung im Freiburger Trainingslager im österreichischen Schruns wurde über viermal 30 Minuten gespielt. Der VfB kam etwas besser in die Partie. Daniel Didavi traf in der 25. Minute zum 1:0. Den Freiburgern war vor allem im zweiten Spielabschnitt anzumerken, dass sie anders als der VfB Stuttgart erst am Anfang der Saisonvorbereitung stehen.

Dauer

Gomez und Castro treffen auch

Stürmer Mario Gomez nutzte vor der Halbzeit eine Unachtsamkeit im Freiburger Spielaufbau und erhöhte auf 2:0 (55.). Kurz danach gelang Gonzalo Castro (57.) der nächste Stuttgarter Treffer. Nach 60 Minuten wechselten beide Trainer munter durch, sodass auch viele Spieler, die vorraussichtlich nicht zur jeweiligen Stammelf gehören werden, zum Einsatz kamen.

VfB-Neuzugang Tanguy Coulibaly erzielte in der 107. Minute das vierte Tor für die Schwaben. Davor hatte Marco Terrazzino (101.) für Freiburg getroffen. Drei Minuten vor Spielende setzte Freiburgs Woo-Yeong Jeong (117.) den Schlusspunkt.

Dauer

Streich: "Stuttgart war besser"

SC-Trainer Christian Streich wollte die Niederlage nach dem Spiel nicht überbewerten: "Stuttgart war besser und hat deshalb auch verdient 4:2 gewonnen. Sie spielen aber natürlich auch nächste Woche und haben dazu einen extrem gut besetzten Kader für die zweite Liga", sagte er im SWR-Interview. Er werde mit seinem Team jetzt die Videoaufnahmen des Spiels sichten und dann Rückschlüsse daraus ziehen.

Walter: "Fußballerisch war das gut"

Stuttgarts Trainer, Tim Walter, war sich selbst nicht sicher, ob er sich über den Sieg freuen sollte. Er sei zwar grundsätzlich mit der Art und Weise zufrieden, wie seine Mannschaft auftrete. Ob sich der Erfolg aber auch positiv auf den Saisonauftakt gegen Hannover auswirke, könne er jetzt noch nicht sagen: "Nächste Woche zählt es und dann werden wir sehen, wie weit wir sind."

Dennoch glaubt Walter, dass er mit seiner Mannschaft auf einem guten Weg ist: "Fußballerisch ist es gut. Wir brauchen immer ein bisschen zum Reinkommen, aber dann dominieren wir die Mannschaften. Und genau das wollen wir", sagte er nach dem Test in Schruns.

Dauer

Stuttgart startet in einer Woche zuhause gegen Hannover

Stuttgart trifft zum Auftakt der 2. Bundesliga am kommenden Freitag auf Mitabsteiger Hannover 96. Der VfB fuhr nun den sechsten Sieg im achten Testspiel ein. Für Freiburg war es in der Saisonvorbereitung die erste Niederlage nach zwei Siegen.

Bei dem Test musste VfB-Trainer Walter auf Emiliano Insua und Anastasios Donis verzichten. Beide Spieler fielen wegen muskulärer Probleme kurzfristig aus.

STAND