Tim Walter leitet sein erstes Training beim VfB Stuttgart (Foto: Imago, imago images / Sportfoto Rudel)

Fußball | 2. Bundesliga Trotz Abstieg: 4.500 Fans bei Trainingsauftakt des VfB Stuttgart

Die Profis des VfB Stuttgart sind trotz des Abstiegs in die 2. Fußball-Bundesliga beim Trainingsauftakt am Donnerstagnachmittag von rund 4.500 Fans empfangen worden.

Bei seinen ersten Schritten auf dem Trainingsrasen des VfB Stuttgart staunte auch der neue Trainer Tim Walter nicht schlecht. Denn der 43-Jährige musste feststellen, dass sich die Fans seines neuen Arbeitgebers offenbar auch vom erneuten Absturz in die Fußball-Zweitklassigkeit nicht die Laune verderben ließen. Rund 4.500 Zuschauer beklatschten Mario Gomez und Co. am Donnerstagnachmittag beim Trainingsauftakt. "Wir werden alles geben", versprach Sportvorstand Thomas Hitzlsperger den Fans am Mikrofon.

Neben den Ex-Nationalspielern Mario Gomez und Holger Badstuber waren unter anderen die Neuzugänge Philipp Klement, Pascal Stenzel, Atakan Karazor und Mateo Klimowicz dabei. Emiliano Insua fehlte aus persönlichen Gründen. Pablo Maffeo trainierte ebenfalls nicht mit, der einstige Rekordtransfer verlässt den VfB Stuttgart wie erwartet Richtung Spanien.

Der 43-jährige Walter startete die Einheit mit lockeren Aufwärm- und Passübungen. Am Sonntagabend reisen die Schwaben in ihr erstes Trainingslager nach Kitzbühel. Der erste Spieltag in der 2. Liga steht am letzten Juli-Wochenende an.

STAND