Christian Gentner im Rückspiel der Relegation mit dem VfB gegen Union Berlin (Foto: Imago, sven simon)

Fußball | 2. Bundesliga Ex-VfB-Kapitän Gentner wechselt zu Union Berlin

Der Ex-VfB-Kapitän Christian Gentner wechselt überraschend zum Aufsteiger und Relegationsgegner der Stuttgarter: Union Berlin. Der 33-Jährige erhält einen Einjahresvertrag bei den Eisernen.

Bundesliga-Aufsteiger Union Berlin hat Ex-Nationalspieler Christian Gentner vom Absteiger VfB Stuttgart verpflichtet. Der VfB-Kapitän der Vorsaison erhält bei Union einen Einjahresvertrag. "Mir war immer klar, dass ich auf höchstem Niveau noch weiter Fußball spielen kann und möchte", sagte der 33-Jährige. "Union hat sich in den letzten Jahren fantastisch entwickelt, schon aus der Aufstiegssaison mit dem VfB habe ich die Stimmung im Stadion an der Alten Försterei in bester Erinnerung."

Letzter Auftritt in Berlin wenige Wochen her

Die Stimmung an der Alten Försterei kennt Gentner nicht nur aus der Auf-, sondern auch aus der Abstiegssaison des VfB Stuttgart. Als Tabellensechzehnter musste der VfB in die Relegation und traf dort auf Union Berlin. Nach einem 2:2 im Hinspiel in Stuttgart, in dem Christian Gentner als Kapitän das 1:0-Führungstor für die Schwaben erzielte, stieg der VfB durch ein 0:0 im Rückspiel ab. Auch dabei stand Gentner die komplette Spielzeit auf dem Platz.

Willkommen in Köpenick 🇮🇩😁 @legente20 #fcuneuzugang #fcunion #eisern #unveu

Der gebürtige Nürtinger holte mit Stuttgart 2007 und zwei Jahre später mit dem VfL Wolfsburg jeweils den deutschen Meistertitel, er absolvierte fünf Länderspiele. Christian Gentner durchlief bereits die Jugendmannschaften des VfB und verbrachte insgesamt 17 Jahre bei den Schwaben. 2015 ging der langjährige Kapitän mit dem VfB in die zweite Liga und schaffte im Jahr darauf den direkten Wiederaufstieg. Nach dem erneuten Abstieg hatten die Stuttgarter seinen auslaufenden Vertrag nicht mehr verlängert. Gegenüber SWR Sport verdeutlichte Sportvorstand Thomas Hitzlsperger im Mai noch, dass Gentner "dem Verein erhalten bleiben" soll.

Dauer

Fans reagieren gelassen

Am Freitagabend gab Union Berlin den Transfer bekannt. Viele VfB-Fans, die sich zeitgleich das Freundschaftsspiel ihrer Mannschaft gegen Backnang ansahen, reagierten auf die neue Meldung gelassen: "Das ist seine Sache. Ich hätte ihn gerne beim VfB im Trainerstab gesehen, aber jetzt ist es eben so." Andere konnten den Gentner-Wechsel zu den Eisernen erst einmal nicht glauben: "Kann ich mir nicht vorstellen, das würde mich wundern. Aber andererseits sind Profis eben so. Er will noch spielen und der VfB will eine junge Mannschaft aufbauen, deswegen ist das absolut okay."

STAND