SV Sandhausen gegen VfB Stuttgart (Foto: Imago, Imagi images / Jan Hübner)

Fußball | 2. Bundesliga SV Sandhausen gewinnt das Derby gegen den VfB

Der VfB Stuttgart hat auch aufgrund von drei Abseitstoren von Mario Gomez einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen. Beim SV Sandhausen unterlag der Aufstiegsfavorit am Sonntag mit 1:2 (0:2) und kassierte damit bereits die fünfte Niederlage in dieser Saison.

Dauer

Aziz Bouhaddouz (1. und 24. Minute) erzielte die Tore für den Außenseiter, der Anschlusstreffer von Silas Wamangituka (89.) per Handelfmeter kam für die Gäste zu spät.

Den Schwaben waren davor drei Treffer von Gomez (11./45.+3/71.) vom Videoassistenten aberkannt worden, weil der Ex-Nationalstürmer jeweils knapp im Abseits gestanden hatte.

Sandhausens Dennis Diekmeier freute sich nach dem Abpfiff, dass sein Team "gut ins Spiel gekommen" sei und die "Chancen genutzt" habe.

Dauer

VfB dominiert, macht aber zu viele Fehler

Die Stuttgarter bleiben Tabellendritter mit drei Punkten Rückstand auf den Hamburger SV und sechs auf Spitzenreiter Arminia Bielefeld.

Die Mannschaft von Trainer Tim Walter dominierte die Partie zwar erneut, leistete sich im Spielaufbau aber viele Ballverluste - und die nutzten die Gastgeber aus.

Sein Team sei nicht "wach genug" gewesen, stellte VfB-Trainer Tim Walter nach dem Abpfiff fest.

Dauer

Schon nach wenigen Sekunden köpfte Kevin Behrens an die Latte, Bouhaddouz staubte ab und traf aus kurzer Distanz zur Führung. Dann schlief der VfB nach einer Ecke, und erneut war der Torjäger zur Stelle.

Steigerung des VfB kommt zu spät

Nur in der Schlussphase steigerte sich der VfB nochmal, Wamangitukas Elfmetertor kam aber zu spät.

REDAKTION
STAND