Rainer Widmayer kommt zurück zum VfB  (Foto: Imago, Sportofot Rudel)

Bundesliga | VfB Stuttgart "Wunschkandidat" Widmayer kehrt zum VfB zurück

Rainer Widmayer kehrt als Co-Trainer zum VfB Stuttgart zurück. Der 51-Jährige unterschrieb einen Dreijahresvertrag, der am 1. Juli 2019 in Kraft tritt.

Bereits ab Sommer 2000 arbeitete der gebürtige Sindelfinger über fünf Jahre lang im Trainerteam der zweiten Mannschaft der Schwaben. Es folgten Stationen als Co-Trainer von Grashopper Club Zürich und des FC St. Gallen, ehe Widmayer im Winter 2008 zum VfB zurückkehrte und dort an der Seite von Chef-Coach Markus Babbel bis Ende 2009 als Co-Trainer der Profimannschaft arbeitete.

Weitere Erfahrungen in der Bundesliga sammelte Widmayer als Co-Trainer bei der TSG Hoffenheim sowie bei seinem aktuellen Verein Hertha BSC.

"Der VfB ist ein ganz besonderer Verein"

"Es ist kein Geheimnis, dass der VfB ein ganz besonderer Verein für mich ist und ich mich auf diese reizvolle Aufgabe sehr freue", sagte Widmayer zur kommenden Aufgabe.

Reschke: "Unser Wunschkandidat"

"Wir freuen uns sehr, dass wir mit Rainer Widmayer unseren Wunschkandidaten und einen absolut kompetenten, anerkannten Fachmann für den VfB Stuttgart gewinnen konnten", wird VfB-Sportvorstand Michael Reschke in einer Mitteilung des Vereins zitiert: ""Rainer kennt den VfB Stuttgart bestens und bringt enorm viel Erfahrung als Co-Trainer mit. Er wird mit seinem fußballerischen Fachwissen und mit seiner positiven Art in Zukunft unser Trainerteam bereichern."

Widmayer besitzt aufgrund seiner Expertise ein hohes Ansehen bei Hertha BSC. Sein Vertrag endet im kommenden Sommer, ein vorzeitiger Wechsel war im vergangenen Jahr nicht zustande gekommen. Im Oktober hatte Widmayer im "kicker" erklärt, dass er sich sportlich in Berlin sehr wohlfühle: "Aber ich bin auch ein Familienmensch. Deshalb schlagen zwei Herzen in meiner Brust." Seine Nachfolge bei Hertha war zunächst unklar.

STAND