Tayfun Korkut (Foto: Imago, imago/Sportfoto Rudel)

Bundesliga | VfB Stuttgart Nullnummer! Null Aufregung!

AUTOR

Trotz der Pokal – Blamage in Rostock und den 0 Toren und 0 Punkten in der Liga ruht VfB-Trainer Tayfun Korkut in sich.

"Wir drücken nach jedem Spiel auf reset, egal ob gut oder schlecht." So beendet Tayfun Korkut die Pressekonferenz vor dem Landesduell. "Jedes Spiel ist eine neue Herausforderung", sagt er dann noch, verabschiedet sich und wünscht jedem einen schönen Tag.

Gleich nach dem Abgang beginnt die Diskussion unter den Kollegen. Was sollen wir damit anfangen? Wieder kein prägnanter Satz nach der knapp 20-minütigen Pressefragerunde. Nichts was man so richtig schön ausschlachten kann. Wie langweilig.

Oder doch einfach nur sachlich? Der VfB-Cheftrainer ist so. Unaufgeregt, wenn alle im Umfeld schon wieder komplett durchdrehen. Nach zwei Spieltagen, wohlgemerkt. Spielt seine Mannschaft besser, wenn er ein Bonmot nach dem anderen raushaut, wenn die PK zur Unterhaltungsshow wird? Nein.

Dauer

Bayern-Spiel keine Relevanz mehr

Er hat immer betont, dass ihm die Pokalniederlage extrem weh tut, dass seine Mannschaft in Rostock nicht gut gespielt hat. Die Pleite in Mainz? Daraus lernen. Das Bayern Spiel? Keine Relevanz mehr. Aber bei all dem weiß er wieviel und was von ihm erwartet wird und wie die Fans ticken. Aber er lässt es nicht an sich ran. Eine bemerkenswerte Eigenschaft.

Dauer

Er redet gerne über Fußball. Über Grundtugenden. Über Einsatzwillen, Lust und Leidenschaft für den Sport. "Das spüren die Fans", sagt er. "Wir können nicht einfach den Ball nach vorne hauen und sagen: macht mal ihr da vorne." So beantwortet er die Frage nach den 0 Toren. Sieht zwar attraktiv aus, bringt aber nicht viel. Das hat er allerdings nicht dazu gesagt, vielleicht aber so gemeint.

Der akribische Arbeiter

Tayfun Korkut ist der oft zitierte akribische Arbeiter. Wenn man die Spieler fragt, macht er das unglaublich abgeklärt und mit sehr viel Fingerspitzengefühl. Genau das, was eine Mannschaft braucht, wenn es um sie herum anfängt zu brodeln.

Der 44-jährige ist keiner, der etwas macht um zu gefallen. Er ist einer, der etwas macht um Erfolg zu haben.

AUTOR
STAND