Pablo Maffeo vom VfB Stuttgart (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Fußball | Bundesliga VfB Stuttgart sortiert einstigen Rekordtransfer Maffeo aus

Ausgespielt: Der millionenschwere Sommerneuzugang Pablo Maffeo darf beim VfB Stuttgart nicht mal mehr mit der Mannschaft trainieren.

Es sei richtig, "dass er bis auf Weiteres nicht mit der Mannschaft trainiert", sagte ein Sprecher des abstiegsbedrohten Bundesligisten.

Maffeo spielt schon seit Monaten keine Rolle mehr in den Planungen von VfB-Trainer Markus Weinzierl. In der Winterpause hatten die Schwaben probiert, den Rechtsverteidiger zu verleihen, was aber nicht funktionierte. Der spanische U21-Nationalspieler wurde anschließend von VfB-Präsident Wolfgang Dietrich für seine mangelhafte Einstellung scharf kritisiert.

Kabak neuer Rekordeinkauf

Maffeo war vor der Saison für neun Millionen Euro von Manchester City gekommen. Nur Winter-Neuzugang Ozan Kabak war in der VfB-Historie mit elf Millionen Euro Ablöse teurer.

STAND