Rote Karte für den VfB Stuttgart (Foto: Imago, DeFodi)

Fußball | A-Jugend U19 des VfB Stuttgart unterliegt im Meisterschafts-Finale

Die U19-Junioren des VfB Stuttgart haben das Finale um die deutsche Meisterschaft gegen Borussia Dortmund mit 3:5 (3:1) verloren.

In einem trotz heißer Temperaturen sehr unterhaltsamen Finale in Großaspach setzte sich der BVB mit 5:3 (1:3) gegen die A-Jugend der Schwaben durch.

Stuttgart hatte vor 8.010 Zuschauern nach Toren von Antonis Aidonis (2. Minute), Leon Dajaku (15.) und Lilian Egloff (26.) zur Pause zwar mit 3:1 in Führung gelegen, nach einer Roten Karte für Luca Mack (51.) aber fast die komplette zweite Hälfte in Unterzahl spielen müssen.

Dortmund dreht das Spiel

Für die Westfalen hatte Immanuel Pherai (7. Minute/56.) in der ersten Hälfte getroffen und nach dem Seitenwechsel schossen Paul-Philipp Besong (76./79.) und Enrique Pena-Zauner (90.+3) die Borussia zum Sieg.

Die Schwaben verpassten es somit, als erstes U19-Team das Double aus Pokalsieg und deutscher Meisterschaft zu gewinnen. Die Borussia hatte bereits 2016 und 2017 die A-Junioren-Meisterschaft gewonnen.

STAND